Dienstag , 27. September 2016
Newsticker
Home / Aktuell / Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung 12/2015

Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung 12/2015

Lübeck – Dezember 2015: Auch Tilgungssatz und Forwards verlieren leicht, aber auf hohem Niveau

Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG, berichtet über aktuelle Trends in der Baufinanzierung anhand der Ergebnisse des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB).

Quellenangabe: "obs/Dr. Klein & Co. AG"
Quellenangabe: „obs/Dr. Klein & Co. AG“

Wer sich im Dezember den Traum vom Eigenheim mittels einer Baufinanzierung ermöglichen wollte, konnte dies noch günstiger als im Vormonat. Die durchschnittliche Standardrate für ein Baudarlehen von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihungsauslauf sowie einer zehnjährigen Sollzinsbindung sank erneut. Mit 471 Euro lag die Standardrate des Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB) im letzten Monat des Jahres 2015 exakt auf gleicher Höhe wie zu Beginn des Jahres. Im Dezember 2014 war sie erstmals unter die Grenze von 500 Euro gesunken.

Die durchschnittliche anfängliche Tilgung stieg wieder auf ihren Rekordwert von 3,01 Prozent. Erstmals war dieser Wert im September 2015 erreicht worden. Vor einem Jahr lag die durchschnittliche Tilgung noch bei 2,60 Prozent.

Der Anteil an KfW-Darlehen ging weiter zurück und erreichte mit nur noch 8,85 Prozent einen neuen Tiefstwert. Vor einem Jahr lag er noch bei 10,57 Prozent. Dafür legten die Forward-Darlehen wieder zu und stiegen auf 16,14 Prozent. Ihr Anteil liegt damit um fast 60 Prozent höher als noch vor einem Jahr (10,15 Prozent). Den Anteil an Annuitätendarlehen bleibt fast unverändert (70,79 Prozent).

Möglichkeit zur Sondertilgung nutzen!

Einen besonderen Tipp hat Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG, für alle, die bereits eine Baufinanzierung haben: „Bei vielen Annuitätendarlehen ist einmal jährlich kostenlos eine Sondertilgung möglich, in der Regel bis zu fünf Prozent der Darlehenssumme. Wenn Sie finanziell die Möglichkeit haben, nutzen Sie ihr Sondertilgungsrecht – und das möglichst gleich zu Beginn des Jahres.

Denn eine Sondertilgung ist aktuell eine der bestmöglichen „Geldanlagen“: Je mehr Sie tilgen, desto schneller reduziert sich Ihre Restschuld, d.h. umso weniger lange zahlen Sie die Zinsen für ihr Baudarlehen. Und egal wie niedrig Baufinanzierungszinsen gerade sind – sie sind immer deutlich höher als die Zinsen, die Sie bekommen, wenn Sie den Betrag z.B. auf ein Tagesgeldkonto legen. Sie sparen also z.B. 3 Prozent Baufinanzierungszins, statt das Geld zu 1 Prozent anzulegen.

Und wenn Sie von Ihrem Sondertilgungsrecht gleich zu Beginn des Jahres Gebrauch machen, steigt sofort der Tilgungsanteil Ihrer Rate. Wer also noch Weihnachtsgeld übrig hat oder seinen Jahresbonus noch nicht verplant hat: Als Sondertilgung verhilft er Ihnen, schneller Ihre Baufinanzierung abzubezahlen.“

Quelle: ots

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close