Montag , 27. Juni 2016
Newsticker
Home / Aktuell / Großzügige Bungalows erfüllen alle Ansprüche an individuelles Wohnen

Großzügige Bungalows erfüllen alle Ansprüche an individuelles Wohnen

Dass gerade erfahrene Bauherren den großzügigen Stil eines Bungalows bevorzugen, liegt sicher auch an der Geradlinigkeit der ebenerdigen Architektur. Die meist oder zumindest überwiegend auf einer Ebene gebauten Häuser vermitteln ein Gefühl der Weite. „Besonders interessant an dieser Bauweise ist auch, dass sie einerseits sehr offen für eine individuelle und funktionale Gestaltung ist, aber dennoch eine ebenso moderne wie wohnliche Atmosphäre verbreitet“, sagt Bauen-Wohnen-Experte Martin Schmidt vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Da Familie Meichtry aus der Schweiz gern Zeit im Freien verbringt, war der Wunsch nach freier Natur rund ums Haus wichtig. Foto: djd/WeberHaus.de
Da Familie Meichtry aus der Schweiz gern Zeit im Freien verbringt, war der Wunsch nach freier Natur rund ums Haus wichtig.
Foto: djd/WeberHaus.de

So lange wie möglich im eigenen Haus bleiben

Zwei Beispiele geben den Bungalow-Fans recht. So ließen sich Helga und Wilfried Folz auf einer Rundreise durch Südamerika von der dort üblichen Bauweise inspirieren: Hohe Mauern schützen die Privatsphäre der zu den Atrien geöffneten, lichtdurchfluteten Häuser. Das sorgt für eine Leichtigkeit, die auch das Lebensgefühl im Bungalow bestimmt. Wichtig war dem Paar aus Nordrhein-Westfalen, das nun sein zweites Haus mit dem Fertigbauspezialisten „WeberHaus“ gebaut hat, mit dem Neubau auch fürs Alter vorzusorgen: „Wir möchten im Alter so lange wie möglich in unseren eigenen vier Wänden wohnen und unabhängig bleiben. Da vor allem das Treppensteigen irgendwann beschwerlich wird, sollten alle Zimmer auf einer Ebene sein.“

Garten statt Balkon

Auch die Schweizer Familie Meichtry ließ sich von südländischen Vorbildern inspirieren, als sie sich für einen Garten statt des bisherigen Balkons – und damit für einen Neubau – entschied. In ihrem Fall gaben italienische Einrichtungshäuser den Ausschlag. „Wir wollten die Materialien so aufeinander abstimmen, dass alles ein harmonisches Gesamtbild ergibt“, erzählt Bauherrin Kirsten Meichtry-Rothe. Und so wurde für die großzügigen 177 Quadratmeter ihres Bungalows ein mediterranes Raumkonzept entwickelt, bei dem Braun- und Beigetöne dominieren. 42 Quadratmeter entfallen auf das Dachgeschoss, in dem die Söhne der Familie ihre Zimmer bezogen. Unter www.weberhaus.de gibt es viele weitere Informationen und Anregungen.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close