Sonntag , 28. August 2016
Newsticker
Home / Aktuell / Neue Wärmepumpe HPSU monobloc von ROTEX für Neubauten

Neue Wärmepumpe HPSU monobloc von ROTEX für Neubauten

Mit der neuen Wärmepumpe HPSU monobloc (http://de.rotex-heating.com/produkte/waermepumpe/luft-wasser-waermepumpe/hpsu-monobloc.html) bringt ROTEX ein kompaktes All-in-One-System zu einem attraktiven Preis auf den Markt. Da in dem System alle wichtigen Komponenten enthalten sind, lässt es sich platzsparend, schnell und unauffällig außerhalb des Gebäudes aufstellen. Mit niedrigen Vorlauftemperaturen eignet es sich ideal für Neubauten. Zudem erfüllt es die hohen Anforderungen der EnEV 2014.

Kompaktes System für eine einfache und kostengünstige Installation im Neubau

Das Besondere der Wärmepumpe HPSU monobloc ist, dass sie ohne Innengerät auskommt, da sämtliche Hydraulikkomponenten in dem kompakten Außengerät integriert wurden. Dank kompakter Abmessungen lässt sich das Außengerät der HPSU monobloc auch bei beengten Platzverhältnissen aufstellen. Dadurch ist im Innenbereich des Hauses nur Platz für den Warmwasserspeicher notwendig. Selbst bei Außentemperaturen bis -25 °C ist der Heizbetrieb möglich und somit die ganzjährige Bereitstellung von Heizung und Warmwasser gewährleistet.

Unterschiedliche Wärmebedarfe effizient abdecken
Die neue HPSU monobloc von ROTEX ist in zwei Leistungsausführungen (5 kW und 7 kW) erhältlich und bietet Vorlauftemperaturen bis +55 °C. Die Wärmepumpe gehört zu den effizientesten und gleichzeitig kompaktesten Systemen ihrer Art am Markt.

Dank der innovativen ROTEX Inverter-Technologie wird eine deutlich höhere Effizienz im Vergleich zu „EIN/AUS“-geregelten Wärmepumpen erreicht. Der Vorteil liegt in der Anpassung der eingesetzten Energie an den tatsächlichen Bedarf. Das führt zu einer höheren Energieeffizienz bei gleichzeitig geringeren Betriebskosten.

Quelle: ROTEX Heating Systems GmbH
Quelle: ROTEX Heating Systems GmbH

Flexibel und zukunftssicher: Solaroption in Kombination mit ROTEX Wärmespeicher
Die Kombination mit dem hygienischen Wärmespeicher ROTEX HybridCube (http://de.rotex-heating.com/produkte/waermespeicher/solarenergienutzung.html) ermöglicht zusätzlich die Einbindung von Solarsystemen für die Unterstützung der Brauchwasserbereitung und Heizung.

Für optimale Wasserhygiene setzt ROTEX konsequent auf einen Edelstahl-Wellrohr-Wärmetauscher. Dieser erwärmt das Trinkwasser im Durchlaufprinzip erst während der Entnahme. Das bietet aufgrund der kurzen Verweildauer des Wassers im Speicher einen wirksamen Schutz vor Legionellen.

Heiz- und Kühlbetrieb auch mit Fußbodenheizung möglich
Die Wärmepumpe verfügt neben der Heizfunktion optional über eine Kühlfunktion, mit der das Gebäude zum Beispiel in Verbindung mit einer Fußbodenheizung gekühlt werden kann. Die Fußbodenheizung kühlt als großflächiges Heizverteilersystem bei Bedarf die Räume sanft und gleichzeitig zugluftfrei.

Zukunftssicher Heizen bei hohen Effizienzstandards
Bei einem Neubau ist durch die Energieeinsparverordnung (EnEV) (http://service.enev-online.de/portal/index.htm) der maximal zulässige Primärenergiebedarf eines Gebäudes genau reguliert. Dieser wird maßgeblich von der Wahl des Heizsystems beeinflusst. Die Anforderungen der Effizienz werden stetig erhöht, so wird mit der Novelle in 2016 der maximal zulässige Primärenergiebedarf noch einmal reduziert. Mit Wärmepumpen wie der HPSU monobloc werden diese strengen Effizienzstandards erfüllt.

Gleichzeitig werden die niedrigen Wärmebedarfe abgedeckt, wie sie in Neubauten mit Niedrigenergiestandard benötigt werden. Die ROTEX HPSU monobloc ist somit eine kompakte und gleichzeitig energieeffiziente Lösung für Heizung und Warmwasser.

Quelle: FairNews

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close