Mittwoch , 24. August 2016
Newsticker
Home / Aktuell / Nie mehr auf den Ableser warten: Moderne Funktechnik erspart jährlichen Termin

Nie mehr auf den Ableser warten: Moderne Funktechnik erspart jährlichen Termin

akz-o Einmal im Jahr klingelt der Ableser, um den Wärme- und Wasserverbrauch für die Abrechnung zu erfassen. In vielen Bundesländern kommt noch ein weiterer Pflichttermin hinzu: die jährliche Überprüfung der installierten Rauchmelder vor Ort in der Wohnung. Viele Wohnungseigentümer und Mieter empfinden diese Termine und Wartezeiten als lästig. Dabei geht es auch anders. Denn es ist heute Stand der Technik, Verbrauchswerte und Diagnosedaten der Rauchmelder von außerhalb der Wohnung abzulesen. Möglich machen das Funksysteme, wie sie beispielsweise der Messdienstleister Minol anbietet. „Unser ganzes Leben ist mittlerweile digitalisiert und vernetzt – da ist es logisch, dass der technische Fortschritt auch vor der Heizkostenabrechnung nicht haltmacht“, sagt Walter Pantel, Experte für Funksysteme bei Minol.

Foto: Minol/spp-o
Foto: Minol/spp-o

Mehr Komfort und Transparenz

Für die Bewohner ist das Funksystem sehr komfortabel: Sie müssen nicht zu Hause auf den Ableser warten oder gar einen Urlaubstag dafür opfern. Alle Terminabsprachen rund um die Abrechnung fallen weg. Dennoch haben Mieter die volle Kontrolle: „Im Unterschied zu den alten Verdunstungsgeräten zeigen die modernen Funk-Heizkostenverteiler am Heizkörper den Verbrauch klar auf dem Display an. Außerdem speichern sie die Werte der letzten Monate und den Stichtagswert der Abrechnung – all das können die Bewohner selbst ablesen und mit der Abrechnung vergleichen“, betont der Minol-Experte. Die Funktechnik hat auch Vorteile für den Vermieter. Er hat weniger Aufwand für die Terminabstimmung und muss weniger Rückfragen beantworten, weil Mieter ihre Abrechnung besser kontrollieren und verstehen können. Mehr Informationen unter www.minol.de/funksystem.

Einfach umrüsten

Egal, ob großes Mietshaus oder kleine Wohnungseigentümergemeinschaft, ein Funksystem eignet sich für jeden. Die Umstellung auf Funk ist unkompliziert: Minol tauscht einfach die alten Heizkostenverteiler und Wasserzähler, optional auch die Rauchmelder, durch moderne Geräte mit Funkübertragung aus. Eigentümer können die Geräte bei Minol mieten, um die Investitionskosten zu sparen. „Wir kümmern uns nicht nur um eine fachgerechte Montage, sondern tauschen auch defekte Geräte jederzeit aus. Außerdem übernehmen wir bei Miet- und Wartungsverträgen die Anmeldung der eichpflichtigen Geräte beim Eichamt, so wie es seit Neuestem vorgeschrieben ist“, sagt Pantel.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close