Montag , 3. August 2020
Newsticker

Einrichtungen

Das flexibelste Designsofa der Welt

Mit FlexibleLove, dem intelligenten Öko-Sofa aus recyclebarem Papier und Holz, ist Herzklopfen vorprogrammiert. Je nach Modell lässt sich das Raum-wunder mit der robusten Wabenstruktur von platzsparenden 13 cm auf atemberaubende 720 cm ausziehen! Ein praktischer Eyecatcher für bis zu 16 Personen, der in Geschäfts- und Veranstaltungsräumen eine ebenso gute Figur macht wie im heimischen Wohnzimmer. Doch FlexibleLove kann noch mehr: Mit wenigen Handgriffen lässt sich das Papiersofa wie eine Ziehharmonika beliebig aufstellen – ob kreisrund, um die Ecke oder in Schlangenlinien.

weiterlesen »

Akustik- und Thermovorhänge aus Wollfilz

Wer kennt sie nicht, die guten alten Filzpantoffeln? Klar, sie halten die Füße wunderbar warm, aber das Image, das dem Werkstoff Filz unter anderem durch sie zugeschrieben wurde, war bisher eher angestaubt. Ganz zu unrecht, denn das edle Naturprodukt taugt zu weitaus mehr als nur zum biederen „Pantoffelhelden“. Filz erlaubt vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten und lässt Designern daher viel Gestaltungsspielraum. Dieses Potenzial wurde in den letzten Jahren immer öfter erkannt und genutzt.

weiterlesen »

Tradition und Qualität bewähren sich

Im Jahre 1963 entstand der Designklassiker von USM nach dem architektonischen Vorbild des USM Haller Fabrikgebäude. Das Möbelbausystem von USM wurde vom Ingenieur Paul Schärer und Architekten Fritz Haller gemeinschaftlich entworfen. Modulare Strukturen sollten dabei mit Eleganz und technischer Perfektion kombiniert werden. 1969 wurde das System in Serienproduktion genommen und innerhalb kürzester Zeit erlangte es internationale Bekanntheit.

weiterlesen »

Berührungsfreie Armaturen: robust, wartungsarm, leicht zu bedienen

Auch wenn wir sie nicht sehen können: Keime und Bakterien sind überall. Über unsere Hände gelangen sie ruck, zuck an Stellen, wo sie sich munter verteilen und Unheil anrichten können. Gründliches Händewaschen ist daher das A und O, um ihrer Ausbreitung entgegenzuwirken. Allerdings nützt auch die beste Reinigung nichts, wenn schon beim Wasserabstellen an der Armatur neue Krankheitserreger aufgenommen werden. Abhilfe schaffen auch im Privaten berührungsfreie Armaturen, wie sie im öffentlichen Sanitärbereich schon lange gängig sind.

weiterlesen »

Wärme des Wasserbettes fördert erholsamen Schlaf

„Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ heißt ein legendärer Schlager Bill Ramseys von 1962. Für viele – insbesondere Frauen – lautet die Devise aber vor allem im Herbst und Winter: „Ohne Wärmflasche geht sie nie ins Bett.“ Es ist eine medizinische Tatsache, dass Frauen öfter und schneller frieren als Männer. Wer aber friert oder kalte Füße hat, schläft deutlich schlechter und später ein. Ob mit oder ohne Wärmflasche, das Bett muss erst durch die eigene Körpertemperatur auf „Wohlfühltemperatur“ gebracht werden.

weiterlesen »

Funktionsfarben legen den Grundstein für Wohlfühlatmosphäre

Wer über „intelligentes Wohnen“ redet, der denkt meist zunächst an die automatische Steuerung verschiedenster technischer Gegenstände: an Rollläden, die von alleine hoch- und runterfahren, Heizungsanlagen, die sich flexibel den Umweltbedingungen anpassen, oder Alarmsysteme, die selbstständig die Polizei anrufen, wenn jemand versucht, ins Haus einzudringen. Dabei wird die eigentliche Grundlage für eine „intelligente“ Wohnumgebung streng genommen schon viel früher, beim Bau des Hauses, spätestens aber bei der Inneneinrichtung, gelegt – unter anderem durch die Wahl der Wandfarbe.

weiterlesen »

Im Herbst lockt ein Wintergarten mit passender Beschattung

Hält der Herbst Einzug, bietet sich für Wintergartenbesitzer die schöne Gelegenheit, den Sommer noch ein wenig zu verlängern. Unter dem gläsernen Dach genießen Jung und Alt die letzten kräftigen Sonnenstrahlen, frieren auch in den Abendstunden nicht und haben dank der großflächigen Glasfassade das schöne Gefühl, mitten im Garten zu sitzen. Was auf den ersten Blick ein großes Vergnügen ist, kann aber auch schnell ins Negative umschlagen. Spätestens dann, wenn wieder eine unverhältnismäßig hohe Heizkostenabrechnung ins Haus flattert.

weiterlesen »