Verschiedenes

Einbruchhemmende Haustür – lohnt sich die Investition?

Die Sicherheit unseres Zuhauses sollte immer ganz oben auf unserer Prioritätenliste stehen. Als erste Verteidigungslinie spielt die Haustür eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, unser Zuhause und unsere Lieben zu schützen.

Was sind Sicherheitstüren?

Einbruchhemmende Türen sind spezielle Türen, die es potenziellen Einbrechern erschweren sollen, in Ihr Haus einzudringen. Sie zeichnen sich durch eine Reihe spezifischer Merkmale aus, wie z. B. eine dicke Stahlkonstruktion, eine Mehrpunktverriegelung, spezielle Maßnahmen gegen das Aushebeln und verstärkte Scharniere. Um als einbruchhemmend eingestuft zu werden, müssen die Türen außerdem zertifiziert sein, um Einbruchversuchen standhalten zu können.


Warum in einbruchhemmende Türen investieren?

Das Einbruchsrisiko nimmt ständig zu. Sicherheitsberater sind sich einig: Eine solide einbruchhemmende Tür ist die Grundlage für ein sicheres Zuhause. Selbst die ausgefeiltesten Alarmanlagen können die solide Barriere einer einbruchhemmenden Tür nicht ersetzen. Darüber hinaus können einbruchsichere Türen den Wert einer Immobilie steigern und stellen somit eine langfristige Investition dar.

Was ist bei der Auswahl von einbruchsicheren Türen zu beachten?

Die Hauptaspekte bei der Auswahl einer einbruchhemmenden Tür sind: Zertifizierung, Material und Schloss. Auf dem deutschen Markt sollten einbruchhemmende Türen der Norm DIN EN 1627 entsprechen. Diese garantiert, dass die Türen strenge Belastungstests bestanden haben.

Die Widerstandsklasse RC2 hält einem Einbruchversuch bis zu 3 Minuten stand und hat somit eine einbruchhemmende Wirkung. Die Widerstandsklasse RC3 bietet dagegen einen wesentlich besseren Schutz auch gegen professionelle Täter.

Türen mit drei Schlössern sind empfehlenswert, da sie zusätzliche Sicherheit bieten.

Arten und Preise der einbruchhemmenden Türen

Auf dem deutschen Markt werden einbruchhemmende Türen aus verschiedenen Materialien angeboten, vor allem aus Stahl und Massivholz. Stahltüren sind deutlich widerstandsfähiger, können aber optisch weniger ansprechend sein. Die Kosten für einbruchhemmende Türen liegen zwischen ca. 500 EUR und 5.000 EUR.

Preis-Qualitäts-Verhältnis und Produktpalette von DAKO

Auch wenn der Preis für einbruchhemmende Türen hoch erscheinen mag, lohnt es sich, in Qualität und Sicherheit zu investieren.

DAKO bietet moderne und elegante einbruchhemmende Türen, die den höchsten Qualitätsstandards entsprechen. Die Modelle sind in verschiedenen Materialien wie Aluminium, Holz und Kunststoff erhältlich. DAKO-Türen zeichnen sich durch hohe Dämmwerte aus, die zu Energieeinsparungen führen. Darüber hinaus bieten sie fortschrittliche technologische Sicherheitslösungen, die den Nutzungskomfort deutlich erhöhen.

Zu den zuverlässigen und technologisch fortschrittlichen Lösungen gehören beispielsweise elektromagnetische Sicherheit, Fingerabdruckleser und Zugangskontrollsysteme.

Der Einbau und die Wartung

Der Einbau einbruchhemmender Türen erfordert spezielle Kenntnisse und sollte daher von einem erfahrenen Profi durchgeführt werden. Im Hinblick auf die Wartung sind einbruchhemmende Türen sehr langlebig, es wird jedoch empfohlen, die Schlösser regelmäßig zu schmieren und den Zustand der Scharniere zu überprüfen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@arkm.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"