Donnerstag , 13. Dezember 2018
Newsticker
Home / Bauen / Faszination Glas: Möglichkeiten des barrierefreien Bauens und Wohnens mit Glas

Faszination Glas: Möglichkeiten des barrierefreien Bauens und Wohnens mit Glas

Kühle Eleganz, eine scheinbar unendliche Weite und lichtdurchflutete Räume – Glas ist ein wunderbarer, moderner und vielseitiger Baustoff. Viele nützliche Eigenschaften machen ihn bei Jung und Alt begehrenswert, auch für barrierefreies Wohnen ist er optimal geeignet. In diesem Artikel erklären wir, welche verschiedenen Möglichkeiten sich dazu bieten.

Auf Fachkompetenz achten

Foto: Fotolia.com – © alexandre zveiger

Wer heute baut, möchte dies so effizient wie möglich tun. Horrende Strom und Heizungskosten oder permanente Instandhaltungskosten waren gestern. Was junge Familien und Häuslebauer heute wollen, ist Kosteneffizienz und Langlebigkeit. Glas ist daher der ideale Baustoff für junges, barrierefreies Bauen. Vielleicht kommt einmal der Tag, an dem das Treppensteigen schwer fällt. Deshalb raten die Fachleute zu dieser Glaserei in Berlin:
Es ist clever, bereits vor dem Baubeginn daran zu denken, für die Zukunft zu bauen und ein barrierefreies Haus zu errichten. Und was viele nicht wissen, das geht mit Glas ebenso gut wie mit allen anderen Baustoffen.

Weiter machen die Experten des Meisterbetriebs die Wichtigkeit eines fachkompetenten Partners deutlich: Um die Träume aus Glas wahr werden zu lassen, sollten die Dienste eines Fachbetriebs in Anspruch genommen werden.

Wohnen ohne Stolperfallen

Mit einer sorgfältigen Planung und dem richtigen Partner für Glaslösungen lassen sich alle Vorzüge des barrierefreien Bauens mit Glas verwirklichen. Die Möglichkeiten reichen dabei von leicht zugänglichen Duschen über breitere (Schiebe-)Türen bis hin zu niedrigen Bodenschwellen. Darüber hinaus sorgen große Fenster für mehr natürliches Tageslicht im Haus. Im Wintergarten oder vor dem Panoramafenster können viele Sonnenstunden genossen werden, ohne dass das Haus verlassen werden muss.

Gerade für ältere Menschen und Menschen mit einem Handicap sind Duschen, die einen ebenerdigen Zugang haben, sehr komfortabler zu begehen. Das ist auch bei Glasduschen der Fall. Hier hat man die Wahl zwischen eine Walk-In-Dusche aus Glas ohne Tür oder eine Glasdusche bzw. eine Duschkabine mit Tür (Schiebetür, Pendeltür, Dreh- oder Falttür). Zudem sind Glaslösungen im Badezimmer ein toller Blickfang und lassen den Raum großzügiger wirken.

Die Wahl der richtigen Tür spielt nicht nur im Badbereich eine wichtige Rolle. Große Türen aus Glas mit entsprechendem Abstand machen später kein Umrüsten notwendig. Sie erleichtern die Nutzung von verschiedenen Räumen im Wohnbereich sowie außerhalb, wenn sie zum Beispiel mit einem Schiebemechanismus ausgestattet sind. Somit sind sie leicht zu öffnen und zu schließen und die Türschwelle bleibt barrierefrei. Glas ist im Innen- sowie im Außenbereich auf unterschiedliche Arten als eine elegante Lösung einsetzbar. So kann auch ein verglaster Balkon zusätzlich zu den dahinter liegenden Wohnräumen als geschützten Raum zum Entspannen und Wohlfühlen eingerichtet werden.

Tipp: Glastüren sind sehr leicht zu übersehen! Entsprechende Markierungen können hier helfen, Verletzungen zu vermeiden. Mehr Infos zu diesem Thema gibt es hier: Glastüren, Glaswände

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen