Freitag , 22. Februar 2019
Newsticker
Home / Garten & Outdoor / Badespaß im eigenen Garten

Badespaß im eigenen Garten

Der Traum vom Swimmingpool im eigenen Garten – bleibt für viele ein Traum, denn es ist eine zum einen große Investition, zum anderen auch eine Platzfrage. Die Alternative, die immer mehr Menschen an heißen Sommertagen eine kühle Erfrischung bringt, ist der so genannte Schwimmteich.

 

Ein Schwimmteich ist ein natur belassenes Gewässer, das gänzlich ohne chemische Stoffe auskommt. Schon wenige zig Quadratmeter reichen aus, um den Naturpool im eigenen Garten zu realisieren.

 

Die Reinigung des Wassers geschieht im Schwimmteich mittels so genannter Vegetationszonen. Hier sind Wasserpflanzen untergebracht, die das sie umströmende Wasser auf natürlichem Wege reinigen. Abgesetzt davon gibt es im über zwei Meter tiefen Schwimmteich die Schwimmzone. Wichtig beim Bau eines Schwimmteichs ist die Abdichtung des Beckens nach unten sowie zu allen Seiten hin. Hier stehen verschiedene geeignete Materialien zur Wahl.

 

So ein Stück Natur in Form eines Feuchtbiotops erfreut selbstverständlich auch die Tierwelt. Libellen, Schnecken und Frösche lieben das Leben am Gewässer, und wer den kleinen Lebewesen nichts abgewinnen kann, dem sei gesagt, dass sich die Tiere zurückziehen, wenn Menschen in der Nähe sind. Man braucht also keine Angst vor dem Getier zu haben.

 

Die Fachleute sprechen von fünf unterschiedlichen Kategorien bei Schwimmteichen. Der Bogen spannt sich dabei von der Kategorie 1, ein Naturteich, der ganz ohne Technik auskommt, bis hin zum Schwimmteich der Kategorie 5. Sie liefert das sauberste Wasser, auch mit der technischen Unterstützung eines Mehrkammersystems und mit der aufwendigen Konstruktion, dass die reinigende Vegetationszone weitab von der Schwimmzone liegt. Über ein System aus Pumpen und Rohre sind beide Bereiche verbunden.

 

Zu den Experten im Schwimmteichbau gelangen Sie über diesen Link. In der Kategorie 3 könnte der Schwimmbereich ein gemauertes Becken sein. Wegen der Dichtheit wird dieses komplett mit Teichfolie ausgekleidet. Zwei Vegetationszonen jeweils für Sumpfpflanzen und die tieferen Unterwasserpflanzen übernehmen die Reinigung des Wassers. Untergrund für die Pflanzen ist eine Schicht aus kleinen Lavasteinen, die für Mikroorganismen viel Platz bieten. Das Wasser an der Oberfläche kann mit technischer Unterstützung in Form eines Skimmers gereinigt werden. Der saugt die Blätter ab, und der unbeschwerte natürliche Badespaß kann losgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen