Montag , 19. August 2019
Newsticker
Home / Wohnen / Die optimale Türen und Fensterwahl für einen Neubau

Die optimale Türen und Fensterwahl für einen Neubau

Bei der Wahl von neuen Fenstern und Türen gibt es gravierende Unterschiede, die man vor dem Einbau bedenken sollte.

Türen und Fenster sind mehr als nur der Verschluss einer Maueröffnung!

Aufteilung – Design – Farbe – und Material sind beeinflussbar, viel wichtiger sind die Elemente selbst in ihrer Struktur. Zu den wesentlichen Eigenschaften zählen:

  • Sicherheit
  • Wärmeschutz
  • Schallschutz
  • Sonnenschutz
  • Lüftung
  • Durchsicht bzw. Optik

Im Bereich Fenster und Türen handelt es sich immerhin um eine Anschaffung für viele Jahre. Man rechnet eine durchschnittliche Nutzungsdauer von rund 40 Jahren. Daher ist die Qualität sehr wichtig, denn meistens sind die billigen Tür- und Fensterelemente am Ende die teuerste Lösung.

Die richtigen Fenster und Türen finden

Foto: © Matthias Buehner – Fotolia.com

Hier steht nicht nur die Optik im Fokus, wesentlich andere Faktoren wie Sicherheit, Energieeffizienz spielen hier eine Rolle, da die Bandbreite der Auswahlmöglichkeiten sehr groß ist, was schon bei der Einsatzbestimmung anfängt.

Für die perfekte Kaufentscheidung ist der Nutzungsort der Elemente, mit den verbundenen Bestimmungen entscheidend. Im Hinblick auf die Lage des Hauses sollte man sich die Anforderungen deutlich vor Augen führen. So kann die nachfolgende Planung wie:

  • Material
  • Verglasung
  • Design
  • Sicherheitsaspekte
  • wesentlich leichter und einfacher bestimmt werden.
  • Die äußeren Einflüsse im Witterungsbereich

Schon bei der Planung sollte klar sein: Wie stark werden die Fenster und Türen in der Lage des Hauses belastet? Je nach Belastbarkeit sollte die Robustheit der Fenster und Türen mit der richtigen Verglasung und dem richtigen Material, sowie einer guten Sicherheitstechnik angepasst werden. Hauptsächlich bei einem Einbau im Erdgeschoss dürfen hier keine Kompromisse erfolgen. Nicht ausreichend gesicherte Fenster und Türen stellen ein bevorzugtes Einbruchsziel dar.

Die Sicherheit

Es besteht schon bei den Fenstern und Türen eine gewisse Sicherheit, welche sich jedoch noch erweitern lässt. Fenster und Türen sind im Bereich ihrer einbruchhemmenden Eigenschaften in die Résistance Class ( RC ) oder der Widerstandsklassen 1 und 2 eingeteilt, wobei 2 die ideale Lösung mit einem umfassenden Einbruchschutz bietet. Eine weitere Bezeichnung für einbruchsichere Fenster und Türelemente ist: DIN EN 1627. Standardgemäß sind Fenster mit einem einfachen Metallbolzen versehen, welcher sich relativ leicht aus dem Fensterrahmen entfernen lässt. So können alternativ an bis zu 12 Stellen sogenannte Pilzzapfen am Fenster integriert werden. Bei einem Aushebelversuch verankern sich die Pilzzapfen fest im Rahmen. Daher sollte auf diese Sicherheitsfaktoren besonders viel Wert gelegt werden.

Die richtige Auswahl des Rahmenmaterials

Früher wurden alle Fenster aus Holz gefertigt, ein gutes Fenster-Material, aber sehr pflegeintensiv. Weitere Fenster und Türelemente bestehen aus Aluminium oder Kunststoff. Von der Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis haben sich Kunststoff-Element durchgesetzt. Für große Fensterfronten wird vorwiegend thermisch getrenntes Aluminium verwendet. Welches Material hier in die engere Wahl kommt, hängt von der künftigen Nutzung der Elemente ab. Auf jeden Fall sollte man auf eine hochwertige Materialauswahl achten, erkennbar an dem Siegel auf den Fenstern und Türen.

Öffnungsmechanismus und Bedienbarkeit

Türen und Fenster sollten auf jeden Fall problemlos zu handhaben sein, einflügelige Fenster ebenso wie mehrflügelige Fenster. Der gebräuchlichste Öffnungsmechanismus ist der Dreh-Kipp-Mechanismus, dieser verbindet beide Öffnungsfunktionen miteinander.

Was gibt es für Fenster?

Je nach Größe und Bedarf gibt es:

  • Holzfenster
  • Kunststofffenster
  • Aluminiumfenster
  • Holz-Aluminium Fenster

welcher Fenstertyp letztendlich zum Einsatz kommen soll, lässt sich über einen Fenster Spezialisten , wie z.B. Abisol.de aus Dortmund, ausführlich klären.

Weitere Fenster gibt es in den Ausführungen:

  • Einfachfenster
  • Doppelfenster
  • Festfenster

in sämtlichen Fenster und Tür Typen lassen sich verschiedene Gläser integrieren, vom Einfachglas, Doppelverglasung, Dreifachverglasung, bis hin zur Schallschutzverglasung

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Bauen-Wohnen-Aktuell.de an. Sie schreibt als Journalistin über Hausbau, Inneneinrichtung, Energiesparen, Gartengestaltung, Pflanzen und Haustiere, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@bauen-wohnen-aktuell.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen