Sonntag , 5. Februar 2023
Newsticker

Wohnungseinbrüche im Rheinisch-Bergischen Kreis steigen um 23,1 Prozent – Unter Innenminister Jäger haben Einbrecherbanden leichtes Spiel

Schwer besorgt über den deutlichen Anstieg von Wohnungseinbrüchen in Nordrhein-Westfalen zeigen sich die beiden CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis, Rainer Deppe und Holger Müller. So ist die Zahl der Wohnungseinbrüche im Rheinisch-Bergischen Kreis im ersten Halbjahr 2012 um ganze 23,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. In Zahlen ausgedrückt bedeuten dies 93 Einbrüche mehr als 2011 Sie stiegen von 402 auf 495 im jeweiligen Zeitraum von Januar bis Juni. „Viele Menschen in Nordrhein-Westfalen, aber auch im Rheinisch-Bergischen Kreis fühlen sich heute nicht mehr sicher in ihren eigenen vier Wänden Das ist eine alarmierende Entwicklung. Doch was macht Innenminister Jäger? Er hält die Bürgerinnen und Bürger lediglich dazu an, ihre Wohnungen besser zu sichern und im Notfall die 110 zu wählen. Das ist hilflos und ein Armutszeugnis für die Sicherheitspolitik dieser Landeregierung.“

 

Stattdessen sollte die Polizei endlich wieder in die Lage versetzt werden, effektiver ermitteln zu können. Rainer Deppe: „Die CDU im Düsseldorfer Landtag fordert seit Jahren, dass sich unsere Polizei wieder auf ihre gesetzlich bestimmten Kernaufgaben konzentrieren kann. Dies sind Strafverfolgung, Gefahrenabwehr und Kriminalprävention. Stattdessen werden den Polizeibediensteten immer mehr Verwaltungstätigkeiten aufgebürdet, durch die zwangsläufig weniger Zeit und Personal für das Kerngeschäft zur Verfügung steht.“

 

Demensprechend verheerend falle auch die Aufklärungsquote bei Einbruchsdelikten aus. Im Durchschnitt wird nur jeder siebte in Nordrhein-Westfalen, im Rheinisch-Bergischen Kreis sogar nur jeder zehnte Wohnungseinbruch aufgeklärt. Holger Müller: „Statt populistische und medienwirksame Blitzmarathons durchzuführen, sollte Innenminister Jäger die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen und die tausenden Polizeikräften in dieser Zeit mit Aufgaben der Aufklärung betrauen. Unter Innenminister Jäger haben Einbrecherbanden leichtes Spiel.“

Quellennachweis:  Lennart Höring

Büro H. Müller, MdL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@arkm.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.