Dienstag , 6. Dezember 2016
Home / Heizen & Energiesparen / Energieeffiziente individuelle Ofensysteme – Moderne Holzheizung: genau der richtige Typ

Energieeffiziente individuelle Ofensysteme – Moderne Holzheizung: genau der richtige Typ

akz-o CO₂-neutral, klimaschonend und unabhängig von Öl und Erdgas zu heizen liegt im Trend. Ein eigener Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen ist die zukunftssichere individuelle Lösung.

Ofentypen für jeden Anspruch
Als Klassiker mit sanfter Wärmestrahlung gilt der Kachelofen. Er kann auch für Niedrigenergiehäuser optimal dimensioniert werden. Es gibt ihn als reinen Warmluft-Kachelofen, der schnelle Heizleistung über die Raumluft bringt. Wer einen höheren Anteil an Strahlungswärme möchte, wählt einen Kombi-Kachelofen. Dieser verbindet die Vorteile des Warmluft-Kachelofens mit denen des Grund-Kachelofens: schnelle Heizleistung und lang anhaltende milde Wärmeabgabe über viele Stunden. Warmluft-/Kombi-Kachelöfen mit Wasserwärmetauscher können ihre Wärme in einen Wärmespeicher/Pufferspeicher einspeisen und so auch das Brauch- und Heizwasser erwärmen. Ein äußerst ausdauernder Ofentyp ist der gemauerte Grundofen. Dieses Heizsystem ist mit seinem hohen Wirkungsgrad z. B. ideal für Niedrigenergiehäuser. Die Wärme wird durch den ganzen Ofen geleitet, anhaltend gespeichert und überwiegend als milde Strahlungswärme gleichmäßig abgegeben: über 12 Stunden und länger. Als moderne Zusatzheizung mit schneller Wärmeabgabe und freiem Blick aufs Feuer sind Heizkamine mit verschließbarem Feuerraum beliebt. Eine Spitzenposition bei effizienter, umweltfreundlicher Heiztechnik nehmen moderne Pellet-Öfen ein (Wirkungsgrade von über 90 %). Mit integriertem Wasserwärmetauscher und Anschluss an einen Pufferspeicher kann ein Pelletofen das Herzstück eines Hybridsystems bilden. Immer mehr Stadtbewohner entscheiden sich für einen Kaminofen, der als platzsparende Zusatzheizung eine stimmungsvolle Feuersicht und überwiegend schnelle Konvektionswärme bietet.

Foto: Kachelofenwelt/akz-o
Foto: Kachelofenwelt/akz-o
Foto: Kachelofenwelt/akz-o
Foto: Kachelofenwelt/akz-o

Feuer und Sonne kombinieren
Ein moderner Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen mit Wasserwärmetauscher lässt sich mit anderen Energieerzeugern, wie einer Solarthermie-Anlage, kombinieren. So kann in den Sommermonaten kostenlose Solarwärme genutzt werden: Die Sonnenkollektoren versorgen den Pufferspeicher mit Energie für das warme Wasser in Küche und Bad. In der Übergangszeit und im Winter liefert der Kachelofen neben behaglicher Strahlungswärme auch Wärme für den Pufferspeicher.

Beratung vom Fachmann
Ob für Neubau oder Altbau-Modernisierung: Der Ofen- und Luftheizungsbauer berät umfassend und stimmt das Ofensystem individuell auf die Design-Wünsche und auf die Wärmebedürfnisse und Heizgewohnheiten ab. Adressen qualifizierter Ofenbauer-Fachbetriebe und weitere Infos rund um den Kachelofen, Heizkamin und Kaminofen gibt es bei der AdK, der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V., unter www.kachelofenwelt.de

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close