Newsticker

Unsichtbarer Schutzengel – Rauchwarnmelder schlägt Alarm bei Rauch und Hitze

Ob Küche, Schlaf- oder Kinderzimmer: Der Jung Rauchwarnmelder alarmiert die Bewohner sicher und zuverlässig bei Rauch- und Hitzeentwicklung. Farblich gestaltet, passt er sich dabei der Deckenfarbe an. (Foto: epr/Jung.de)

 

Rauchwarnmelder retten Leben, das ist hinlänglich bekannt. Obwohl bereits in vielen Bundesländern Pflicht, sind sie aber noch längst nicht in allen deutschen Haushalten zu finden. Dabei ist es doch so einfach, die unsichtbaren Schutzengel im eigenen Zuhause anzubringen und sich zuverlässig warnen zu lassen, wenn ein Feuer ausbricht.

Die integrierte Lithiumbatterie hat eine lange Lebensdauer von 12 Jahren. Die volle untere Gehäuseabdeckung dient als komfortable Prüftaste, falls ein Testalarm durchgeführt werden soll. Das Handling ist denkbar einfach. (Foto: epr/Jung.de)

 

Weil natürlich niemand vorhersehen kann, wo und wann ein Feuer entsteht, empfehlen Experten die Montage von Rauchwarnmeldern in jedem Raum. So gilt gerade die Küche als Brandherd Nummer Eins im Haus: Leicht vergessen Hobbyköche den Topf auf dem Herd oder schalten den Backofen nicht aus – und binnen Minuten brennt es. Dieser Gefahr wirkt der Rauchwarnmelder der Firma Jung entgegen. Dank modernster Technologie unterscheidet er zwischen harmlosem Dampf, wie er beim Kochen entsteht, und gefährlichem Rauch, wie ein Feuer ihn verursacht. Täuschungsalarme sind mit diesem cleveren Gerät damit nahezu ausgeschlossen und die Bewohner auf der sicheren Seite. Zudem schlägt die spezielle Sensorik auch bei auffälliger Hitzeentwicklung Alarm, wie sie beispielsweise bei Schwelbränden entsteht, oft noch bevor eine Flamme sichtbar wird. Frühzeitige Warnung ist daher überlebenswichtig. Doch nicht nur technisch ist der Jung Rauchwarnmelder ein echter Anpassungskünstler. Um nicht als optischer „Störenfried“ im Raum zu wirken, lässt sich seine gesamte untere Gehäuseabdeckung auf Wunsch farblich gestalten. Mit Farbe überstrichen oder Tapete beklebt, ist er so kaum noch als Rauchwarnmelder an der Decke auszumachen. Seine zuverlässige Funktionalität wird dadurch natürlich nicht beeinträchtigt! Apropos Funktionalität: Die kann und sollte bei einem solchen Lebensretter am besten regelmäßig überprüft werden. Einmal pro Minute macht der Rauchwarnmelder das sogar selbstständig. Und für die regelmäßige manuelle Wartung dient die gesamte untere Gehäuseabdeckung als Prüf-/Stopp-Taste: einfach drücken, prüfen, sicher sein. Genauso leicht ist übrigens auch die Montage. Mit dem praktischen Magnet-Klebe-System entfallen aufwändige Bohrarbeiten und Schmutz. Mehr unter www.jung.de oder unter www.homeplaza.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.