Sonntag , 22. September 2019
Newsticker
Home / Aktuell / Fußbodenheizung – leicht gemacht

Fußbodenheizung – leicht gemacht

akz-o Flächenheizungssysteme haben sich im Neubau, aber auch zunehmend in der Renovierung etabliert. Grund dafür sind vor allem frei planbare Grundrisse, großflä­chige Wärmeabgabe mit hohem Strahlungswärmeanteil und energieeffizienter Betrieb – insbesondere in Kombination mit modernen Niedertemperatursystemen, wie Wärmepumpen oder Solarthermie.

Foto: Foto: Kermi GmbH/spp-o
Foto: Foto: Kermi GmbH/spp-o

Um optimale Ergebnisse in Bezug auf Wohlfühlklima und Energieeffizienz zu erzielen, erfordert jede Gebäude- oder Raumsituation eine sorgfältige Auswahl des geeigneten Flächentemperierungssystems. Dabei sind verschiedenste Kriterien zu beachten, die mit nur einem System nicht zu erfüllen sind.
Mit seinen Systemen bietet der Heiztechnik-Spezialist Kermi ein einmalig vielseitiges Programm an Flächenheizung/-kühlung, das alle Anforderungen in Neubau, Renovierung und Sanierung perfekt erfüllt. Durch die schnelle und einfache Montage für den Fachhandwerker werden Zeit und Kosten gespart. Mit wenigen zusätzlichen System-Komponenten sind verschiedene x-net-Systeme auch für die Raumkühlung in der warmen Jahreszeit nutzbar.

Speziell bei Renovierung und Sanierung gibt es oft vielerlei Anforderungen. Hier stehen mit dem x-net C13 Trockensystem sowie dem speziell für diese Zwecke entwickelten x-net C15 Dünnschichtsystem mit einer Elementhöhe von nur 14 mm zahlreiche Varianten zur Auswahl.
Bei problematischen Anwendungen, wie z. B. der Überdeckung von Installationskanälen im Rohfußboden oder der Verarbeitung auf nicht idealen Untergründen, spielt das x-net C16 clip System seine Vorteile voll aus. Das System ist enorm robust, universell im Einsatz und einfach in der Montage. Durch die variablen Dämmungshöhen bzw. die dämmstofffreie Verlegung sind bereits niedrige Bodenkonstruktionshöhen erreichbar.

Die für ausgewählte Designheizkörper aus dem Programm erhältliche x-link Anschlussgarnitur ermöglicht die Anbindung einer Fußbodenheizung an das vorhandene Heizkörpernetz. Ein separater Heizkreislauf ist nicht notwendig, die getrennte Regelbarkeit von Fußbodenheizung und Heizkörper bleibt erhalten.
Bei der im regelmäßigen Turnus von zwei Jahren durchgeführten Zufriedenheitsstudie unter ca. 20.000 Fachhandwerkern der Heizungsbranche konnte sich der Hersteller in der Kategorie Flächenheizung in den vergangenen Jahren Spitzenpositionen sichern. Dieses Votum ist auch für den privaten Bauherrn von hoher Aussagekraft – er kann sich auf die Bewertung durch die Fachleute verlassen, die das Produkt tagtäglich verarbeiten und viele positive Erfahrungen gesammelt haben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen