Montag , 16. September 2019
Newsticker
Home / Lifestyle & Ambiente / Natürliche Nachhaltigkeit bei neuer Raumaufteilung

Natürliche Nachhaltigkeit bei neuer Raumaufteilung

Was ist in Sachen Wohnen angesagt in 2012? Vor allem, wenn man etwas Neues, Spannendes entdeckt hat, wie bekommt man den Platz dafür? Nun, hier kommt eine kleine aber feine Regel zur Anwendung: Alles was man ein Jahr oder länger nicht mehr in der Hand gehabt hat, kann weg!

Wenn Sie unter diesem Gesichtspunkt ihre Zimmer durchstöbern, kommen schnell einige Dinge zusammen. Wenn in einer ersten Welle verschiedene Gegenstände Teile aussortiert sind, kann man umstellen und neu ausrichten, und eh man sich’s versieht ist schon ein Regälchen frei – das inzwischen eher das Auge beleidigt denn gut aussieht.

Also einfach mal losziehen und Ersatz beschaffen. Nicht ohne auf die Trendexperten zu hören, die für 2012 zum Beispiel eine Nachhaltigkeit und Materialehrlichkeit ausgemacht haben. Im Fokus stehen nachwachsende Rohstoffe, Holz, Stein und Leder stehen ebenso für den Lifestyle 2012 wie ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigte Accessoires.

Multifunktionales Wohnen ist ein weiterer Trend, dem man sich nicht verschließen sollte. Es bedeutet nichts anderes als die ganz neue Aufteilung der Räumlichkeiten. Da steht die Kochinsel plötzlich halb im Wohnzimmer, da zeigt sich der Schreibtisch nach nur wenigen Handgriffen als Esstisch. Bei allem kommt der Lifestyle nicht zu kurz. Design und Funktion perfekt kombiniert, Lounge-Sessel in Hightech, Leuchten mit Sensortechnik, flexibel und anpassungsfähig, das ist der Trend des Sommers.

In ist wer auf Neon setzt. Grelle Artikel, wahre Blendwerke der Designer, geben den Farbton an. Indigo ist eine gute Wahl. Eher blau, oder überwiegt doch das violette? Wie auch immer, wer sich ein wenig Lifestyle mit Indigo ins Haus holt macht alles richtig.

Zurück zur Natur – auch da sehen die Trendforscher entsprechende Tendenzen. Handgefertigtes mit viel Nostalgie, Möbel aus rustikalem Holz, alte Bauernschränke, kurzum das Native: Wer sich auf diese Wurzeln besinnt, hat sich den Lifestyle 2012 zu eigen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen