Newsticker

Schädlingsbekämpfung im Eigenheim – diese Optionen gibt es

2021-04-29-Schaedlingen
Bild von Kanchana Suebwongnirat auf Pixabay.

Das eigene Haus oder die eigene Wohnung kann man sich ganz nach den eigenen Wünschen einrichten. Es gibt keine Probleme mit Vorgaben eines Vermieters, für größere Veränderungen müssen keine Absprachen getroffen werden. Allerdings bringt Eigentum auch zahlreiche Verpflichtungen mit sich. Reparaturen und Instandhaltungen müssen selbst getragen werden. Gibt es einmal Probleme mit Schädlingen wie Schaben oder Silberfischchen, müssen Eigentümer sich auch hierum selbst kümmern. Viele Menschen sehen sich hier vor einem großen Problem und wissen zunächst nicht, was sie tun sollen. Wir möchten einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten geben.

Erster Schritt: Hausmittel ausprobieren

Der erste Schritt bei einem Schädlingsproblem ist meistens der Einsatz von Hausmitteln. Oft häufen sich Silberfischchen in Bad oder Küche oder anderes Ungeziefer fällt vermehrt auf, wird jedoch noch nicht als ernstes Problem wahrgenommen. Ist der Befall noch gering, kann eine selbstständige Bekämpfung auch möglich sein. Für unterschiedlichste Arten von Schädlingen findet man mittlerweile online Möglichkeiten zur Bekämpfung, ohne direkt die harte Chemiekeule einsetzen zu müssen. Gibt es etwa Probleme mit Fruchtfliegen, kann eine Mischung aus Essig und Spülmittel eingesetzt werden, um die lästigen Fliegen zu vertreiben. Silberfischchen kann man zum Beispiel zunächst mit Kartoffeln oder Backpulver zu vertreiben versuchen. Wichtig ist nur, den Befall nicht zu akut werden zu lassen. Ab einem gewissen Punkt sollten Sie sich darum bemühen, einen Profi ans Werk zu lassen.

Den Profi rufen

Haben Hausmittel nicht geholfen oder wird der Befall immer schlimmer, ist es ratsam, einen Profi mit der Lösung des Problems zu beauftragen. Geht es zum Beispiel um Ungeziefer wie Bettwanzen, kommen Sie um die Beauftragung eines Kammerjägers ohnehin kaum herum. Manches Ungeziefer verbreitet sich so schnell und ist so schlecht wieder aus dem Haus herauszubekommen, dass Laien kaum eine Chance haben. Die Beauftragung eines professionellen Kammerjägers verläuft erstaunlich unkompliziert. Auch schämen sollte man sich nicht vor dem Anruf – in den seltensten Fällen sind Probleme mit Schädlingen durch Menschen verursacht. Meist handelt es sich dabei um einen ungünstigen Zufall.

Gibt es im privaten Umfeld keine Erfahrungsberichte oder möchten Sie Ihre Freunde und Familienmitglieder nicht unbedingt fragen, können Sie sich optimal an Bewertungen bei Google und Co. orientieren. Sind Sie beispielsweise auf der Suche nach einer Schädlingsbekämpfung in Frankfurt und Umgebung, suchen Sie einfach nach “Kammerjäger Frankfurt” und haben so den großen Vorteil, dass Unternehmen in der Nähe bevorzugt vorgeschlagen werden. Wissen Sie, um welche Schädlinge es sich konkret handelt, können Sie Ihre Suchanfrage “Kammerjäger Frankfurt” direkt um den Schädling, etwa Silberfischchen, erweitern.

Bekämpfung von Schädlingen mit Chemie

Ob es um Ungeziefer im Haus oder auf der heimischen Terrasse geht – für nahezu alle Probleme gibt es auch chemische Mittel in Bau- und Gartenmärkten. Jedoch sollte man sich hier immer die Frage stellen, ob chemische Mittel wirklich notwendig sind. Als Laie kann man die Problematik häufig nicht professionell genug einschätzen. Deshalb empfiehlt es sich, einen Profi zu beauftragen, sobald klassische Hausmittel nicht für eine Verbesserung des Problems sorgen. So können Sie sich sicher sein, dass das Ungeziefer so wenig schädlich wie möglich beseitigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.