Sonntag , 25. September 2022
Newsticker

Küche & Bad: Die schönsten Wohntrends 2021 für das Eigenheim

Inspiration pur: Jedes Jahr werden Designer und Hersteller zu Pionieren der Wohntrends via internationalen und nationalen Möbelmessen wie in Mailand und Köln. Auch dieses Jahr zeichnen sich Trends ab, die jetzt schon Wohnungen und Häuser beleben. Die Wohntrends 2021 für Küche und Badezimmer überzeugen mit harmonischen Farben, Originalität und der Verbundenheit zur Natur.

Mehr Freiheiten im Eigenheim

Die Umsetzung von Küchen- und Bad-Ideen erfolgt oft im Eigenheim, in dem alle Freiheiten gegeben sind. Mit dem Erwerb und dem Bezug stehen Wohnungs- oder Hausbesitzern damit alle Türen offen. Aktuelle Grundstückswerte für den gewünschte Ort helfen dabei, das passende Grundstück für sein Budget und Eigenheim zu finden, um Planungen realisieren zu können. Angefangen mit der Grundstückssuche, können Kaufinteressenten bereits Überlegungen treffen zum Thema Hausbau.

Diese Fragestellungen helfen für den Start ins Eigenheim:

  • Welche Immobilienart kommt infrage?
  • Was sind meine privaten wie auch beruflichen Wünsche und Ziele?
  • Wie groß sollte das Haus sein?
  • Wie schaut es mit der Familienplanung aus?
  • Wo möchte ich wohnen? Sollte es Kitas und Schulen in der Nähe geben?
  • Eignet sich die Lage für ein Leben im Alter?
  • Welches Budget steht mir zur Verfügung?
Photo by armin djuhic on Unsplash

Küchen-Trends 2021: Das ist angesagt

In der Gesamtheit dominieren harmonische Kombinationen, sanfte Töne, edle Elemente und ein minimalistisches Design die Küchenstudios.

Dunkle Küchenfronten

Edle Akzente: Während bis vor einigen Jahren weiße Küchen en vogue waren, erobern jetzt dunkle Küchenfronten unseren Kochbereich. Begleitet wird dieser Trend durch die Verschmelzung von Schwarz und Tönen wie Blush, dunkles Terracotta, Senfgelb und mit Schwarz abgetönte Rot- und Rosatöne an der Küchenfront. Das Resultat: die Küchenoptik strahlt Persönlichkeit aus.

Holzelemente

Minimalistische Küchen punkten für gewöhnlich durch klare Linien und verborgene Multifunktionalität. Ab sofort geben natürliche Materialien wie Holz, Beton und unterschiedliche Steinarten den geradlinigen Designs Tiefe. Sichtbar gemaserte Holzfronten verleihen der akkuraten Konstruktion Wärme und Geborgenheit. Eleganz wird durch schmale Türprofile und Arbeitsplatten geboten.

Matt statt Hochglanz

Ob Küchengeräte, Wandfarbe, Arbeitsplatte oder die Küchenfront selbst: Hochglanz-Varianten werden jetzt durch Küchen-Designs ersetzt, die sich durch matte Farben und Materialien auszeichnen.

Armaturen: Gold- und Kupferglanz

In den letzten Jahren als Trend im Badezimmer sichtbar, sind 2021 auch in der Küche Armaturen in Gold, Schwarz oder Kupfer trendig. Die modernen Alternativen zu den konventionellen Armaturen aus Edelstahl sorgen in jeder Küche für Originalität.

Küchengeräte: Technologie und Komfort

Küchenmaschinen sind schon lange nicht mehr nur Mittel zum Zweck. In wohnlich-modernem Look passen die Geräte heute zur Optik der Küche. Hersteller setzen in den letzten Jahren daher auf eine eher dunkle Ästhetik. Brandneu: Die Oberflächen der Geräte werden zunehmend matt!

Filigrane Arbeitsplatten

Küchenschränke, Schubladen oder Arbeitsplatten aus Edelstahl. Der Trend des industriellen Designs ist in den Küchen angekommen – auf zarte Art.

Bad-Trends 2021: Edel und wohltuend

Wer die Freiheit hat, sein Bad (neu) designen zu können, hat eine Bandbreite an inspirierenden Stilrichtungen zur Verfügung, die eines vereint: Zeitlosigkeit, Feinheit und ein Erholungsfaktor, der bereits beim Anblick des Bads aufkommt.

Cleanes Badezimmer mit Spa-Feeling

Große Fliesen oder flächiger Putz im Badezimmers stellen die Basis für diese Stilrichtung dar. Um einen harmonischen Gesamt-Look zu kreieren, kommen Natur- und Pastelltöne bei Möbeln und Wohnaccessoires zum Einsatz. Mattgoldene Metalle und Armaturen verleihen dem Konzept eine feminine Note.

Holz-Möbel im Bad

Die Eigenschaften von Holz verströmt in jeder Konstellation Wohlwollen. Hier steht der Wohlfühlfaktor im Fokus. Empfehlenswert sind Holzarten, die aufgenommene Feuchtigkeit wieder abgeben. Dazu zählen Hölzer wie Kiefer, Eiche, Lärche oder Walnuss.

Das Bad sollte auch immer eine Wohlfühloase sein. Darum gestalten Sie es so dass Sie sich wohl fühlen.
Photo by Jared Rice on Unsplash

Badezimmer in Schwarz-Weiß

Bei Badezimmern, die in den Farben Schwarz und Weiß gestaltet sind, spalten sich die Meinungen. Ein warmes Ambiente ist hier nicht die Intention. Eher noch weckt der starke Kontrast das Gefühl von Strenge und Distanz. Details und Materialien bringen jedoch Sympathie in das bestimmende Farbkonzept. Empfehlenswert: eine natürliche Holzmaserung der Schrankfront, schimmernde Reflexionen am Waschbecken und die Wahl eines weichen Materials bei Handtüchern und Badematten.

Luxus pur durch hochwertige Marmorfliesen

Marmor steht seit jeher für Eleganz, Luxus und Exklusivität. Als große Fliesen im Badezimmer eingesetzt, ist das Bad an Pracht nicht zu übertreffen.

Smarte Lösungen

Nicht nur Wohn- und Essbereich, Schlafzimmer und Küche werden smart. Auch im Bad finden sich die funktionalen, bequemen Lösungen für den Alltag wieder. Smarte Duschsysteme mit einer Auswahl an Dusch-Szenarien ermöglichen, dass nahezu alle Sinne angesprochen werden. Ein Zusammenspiel aus Wasser, Video, Klang, Farbspielen und Aroma sorgt für ein Duscherlebnis der fortschrittlichen Art.

 

One comment

  1. Wir sind gerade mitten in unserem Bauvorhaben und ich möchte auch jeden Fall eine Designer Einbauküche kaufen. Nun recherchiere ich nach den aktuellen Trends und bin auch der Suche nach Inspirationen. Mir war gar nicht bewusst, dass nun eine Wende ist, von hellen und weißen Küchen hin zu dunklen Küchenbereichen. Besonders interessant dabei finde ich die Kombination mit den sanften Tönen wie Blush und Senfgelb. Ich werde mir mal ein paar Modelle anschauen, vielen Dank für die Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.