Dienstag , 27. Juli 2021
Newsticker

Einrichtungstipps für das Mini-Spa zuhause

Zu schmal, zu kurz, verwinkelt – in kleinen Bädern ist scheinbar oft nicht mehr möglich als Waschbecken, WC und Dusche. Stauraum ist Mangelware. Der Komfort bleibt auf der Strecke. Dabei gilt heutzutage gerade dieser Raum als fester Bestandteil moderner Wohnkultur. Hier will man leben. Hier will man sich wohlfühlen. Badmöbelhersteller wie Pelipal sind sich der Bedeutung dieser neuen Wohnräume bewusst. Mit einem breiten Badmöbel-Sortiment und raffinierten Techniklösungen entstehen auch in kleinen Bädern Wohlfühloasen nach individuellen Vorstellungen.

Foto: Pelipal
Foto: Pelipal

Kleine Bäder stellen den Bewohner vor die Herausforderung, das Raumproblem intelligent zu lösen. Oft lassen eher herumstehende Sachen als die kleine Fläche das Bad ungemütlich erscheinen. Es gilt, den zur Verfügung stehenden Platz optimal zu nutzen und so viel zu verstauen, wie möglich. Wer sein Waschbecken gegen ein modernes Waschtischensemble mit Unterschrank ersetzt, wird den gewonnen Platz schnell zu schätzen wissen. Hier können Föhn & Co verstaut und die kleinen und großen Beautygeheimnisse vor neugierigen Blicken geschützt werden.

Ein All-Time-favourite für kleine Bäder ist der Spiegelschrank. Stilsicher kombiniert er die drei wesentlichen Bad-Talente: Zusätzliche Stellfläche schenkt Hygieneartikeln ein Zuhause, Spiegel und Licht lassen das Bad größer erscheinen. Ausgestattet mit Schiebetüren, fügen sich Spiegelschränke besonders praktisch in kleine Raumkonzepte ein, da sie das Wegtreten vom Waschplatz ersparen. Moderne, integrierte LED-Lichtlösungen passen sich wiederum an die jeweilige Nutzung an. Je nach Stimmung kann zwischen warmer Beleuchtung für ein gemütliches Abend-Ambiente oder kaltem Licht, um am Morgen die Lebensgeister zu wecken, gewechselt werden.

Mehr Wohnlichkeit ins Badezimmer zaubert ein durchdachtes Möbeldesign. Waschtischschränke mit offenen und geschlossenen Flächen lockern die Fronten optisch auf – der Raum wirkt weniger zugestellt. In den Regalen finden Gegenstände, die sonst auf dem Becken stehen, ihren Platz und sind trotzdem stets griffbereit. Schöne Parfüm-Flakons, Dekorationen oder kleine Pflanzen können ebenfalls stilvoll in Szene gesetzt werden. Wer es praktisch mag, kann hier auch direkt unter dem Waschtisch Handtücher zur Nutzung aufhängen.

Auch warme Farben werten kleine Bäder auf. Während früher Einheitsweiß im Fliesentempel dominierte, bieten renommierte Badmöbelhersteller heute eine breite Palette an Dekorvarianten an. Diese zeichnen sich durch gute Pflegeeigenschaften aus und versprühen wohnlichen Charme. Besonders Holzdekore wirken einladend und holen ein Stück Nature-Feeling ins private Mini-Spa.

Quellennachweis: GeSK