Donnerstag , 13. Dezember 2018
Newsticker
Home / Aktuell / Nachhaltigkeit im ganzen Haus

Nachhaltigkeit im ganzen Haus

Die Möglichkeiten, das Eigenheim nachhaltig und energieeffizient zu gestalten, sind vielfältig. So lassen sich Energie sowie Kosten sparen und das Klima wird geschont.

(tdx) Der Häuserbau boomt dank niedriger Zinsen und mangelnder Geldanlageoptionen. Dabei ist ein positiver Wandel festzustellen: Immer mehr Bauherren legen bei der Planung Wert auf ein nachhaltiges Eigenheim. Dank moderner Produkte und umweltfreundlicher Materialien bieten sich rund ums Haus tolle Möglichkeiten die Pläne umzusetzen.

Bei der Planung der eigenen vier Wände legen Bauherren  zunehmend Wert auf Nachhaltigkeit. Für ein nachhaltiges Hauskonzept
Bei der Planung der eigenen vier Wände legen Bauherren zunehmend Wert auf Nachhaltigkeit. Für ein nachhaltiges Hauskonzept

Außenwand und Fassade

Die Außenwände eines Gebäudes erfüllen mehr als nur statische Ansprüche. Damit die Energiekosten im Rahmen bleiben und um den Wohnkomfort langfristig aufrecht zu erhalten, ist eine Wärmedämmung unerlässlich. Eine Möglichkeit ist der Einsatz von mit Dämmmaterial gefüllten Mauerziegeln. Alternativ kann das Mauerwerk zweischalig, also aus zwei Wänden bestehend, gemauert werden und der Raum dazwischen mit wärmespeichernder Luft und Dämmmaterial ausgefüllt werden. Wer sich für eine verputzte Außenschicht entscheidet, kann ein Wärmedämmverbundsystem zur Außendämmung wählen.

Heiztechnik

Es entscheiden sich nachweislich immer mehr Bauherren für alternative Brennstoffe, doch dank verbesserter Techniken, werden sparsame Öl- und Gasvarianten eine populäre Form der Beheizung bleiben. Eine gute Heizalternative sind zudem Wärmepumpen, die die im Erdreich, im Grundwasser oder in der Luft gespeicherte Umweltwärme in Heizwärme umwandeln. Bei Holzpelletkesseln wird ein nachwachsender Rohstoff, der nahezu CO2-neutral verbrennt, zur Energiegewinnung genutzt.

Smarte Technologie für mehr Nachhaltigkeit

Von einem Smart Home spricht man, wenn die in einem Haus verwendeten elektronischen Geräte untereinander vernetzt sind, Daten speichern und eine eigene Logik abbilden können. Dabei besitzt das Smart Home eine eigene Programmierschnittstelle, die auch via Internet angesprochen und über Apps gesteuert werden kann. Die technologischen Neuerungen können im Sinne der Nachhaltigkeit eingesetzt werden, denn durch intelligente Steuerung wird Energie eingespart. Dabei helfen zum Beispiel die automatische Anpassung des Sonnenschutzes sowie Beleuchtungs- und Belüftungsszenarien.

Weitere Informationen sind unter www.allianz-pro-nachhaltigkeit.de zu finden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen