Montag , 18. März 2019
Newsticker
Home / Bauen / Renovierung / Renovieren im Bad – Die Vorbereitungen

Renovieren im Bad – Die Vorbereitungen

Gründe das Badezimmer renovieren zu wollen oder renovieren zu müssen gibt es einige. Das alte Bad ist in die Jahre gekommen und die Fliesen, die Armarturen, die Dusche, die Badewanne usw. sehen absolut nicht mehr schön oder zeitgemäß aus. Die Überlegung das Badezimmer zu renovieren, wurde dann in der Familie besprochen und letztendlich entschieden. Nach der Entscheidung für eine Badezimmer Renovierung geht es in  die Planungsphase.

Egal ob man sich nun dafür entscheidet das Bad selber zu renovieren oder es durch  eine Sanitär Fachfirma realisieren zu lassen, vorweg muss man sich im Klaren sein wie das neue Bad nach der Renovierung aussehen soll.

 

Die Kosten für die Badezimmer Renovierung

Auch sollte man sich schon im Klaren sein das eine solche Badezimmer Renovierung je nach Einsatz der Materialen unterschiedlich teuer werden kann. So  schreiben die Experten des  Onlineshop Emero das man im Schnitt  3.000 Euro pro Quadratmeter für die Badezimmer Renovierung einkalkulieren sollte. Nach oben und nach unten ist preislich alles möglich.

Die Planung für das neue Bad

Die Ideenfindung:

Ideen und Inspirationen für ein schönes neues Badezimmer kann man sich unter anderem auf folgenden verschiedenen Wegen holen.

 

  • Zeitschriften
  • Baumarkt
  • Musterbadezimmer
  • Sanitär Fachgeschäfte
  • Online Handel

 

bathroom-4841_640Spezielle Fachzeitschriften die im Zeitschriftenhandel ausliegen und auch mal kostenlos durchgeblättert werden können, helfen einem schon oft die erste Richtung für das neue Bad zu finden. Bei der Planung für das neue Bad führt in der Regel auch kein Weg an einen Besuch in einem Baumarkt vorbei. Im Baumarkt kann man sich sehr gut die  Inspirationen holen, was das Design des neuen Bades angeht. In der Regel sind im Baumarkt Musterbadezimmer aufgebaut die oft schon den aktuellen Trend wiederspiegeln und nur darauf warten nachgeahmt zu werden.

 

Bild: Pixabay.com

 

Eine weitere Inspirationsquelle können Sanitär Fachgeschäfte sein. In einem Sanitär Fachgeschäft steht einem auch gleich ein kompetenter Fachberater zur Seite.

Aufmaß:

Da die Ideenfindung auch von der Räumlichen Vorrausetzung abhängt sollte man in der Planungsphase das Badezimmer ausgemessen haben und diese Maße auf einer Zeichnung zu Papier bringen. In den Umrissen der groben Zeichnung kann man nun die einzelnen Elemente nach seinen Vorstellungen platzieren. Dabei ist natürlich auch auf die vorhandenen Anschlüsse zu achten, es sei denn man beabsichtig auch diese neu anzuordnen.

Anhand des Aufmaßes kann man nun auch die einzelnen Elemente wie

 

  • Duschwanne
  • Waschtisch
  • Badewanne
  • Toilette
  • Bidet.

 

grob im Raum verteilen und diese dann auch beim Kauf mit den originalen Maßangaben in der Zeichnung eintragen.

 

Der Kauf der Materialien:

Hat man nun nach oft langwierigen Überlegungen sich für seinen in Frage kommenden Badezimmerstil entschieden geht es von Planungsphase in die etwas heißere Phase, nämlich in die Phase des Kaufs der Materialien. Zu einem neuen Badezimmer gehört auch die Entscheidung ob man das Badezimmer mit Fliesen oder mit anderen Materialien  wie z.B Holz ausstatten möchte. Hat man auch diese Entscheidung getroffen wird oft der erste Weg wieder in den Baumarkt führen. Dort hatte man sich ja auch schon in der Phase der Planung und Ideenfindung umgesehen. In einem gut sortieren Baumarkt findet man eigentlich alles was man zum Renovieren eines Badezimmers braucht. Aber auch wenn dem so ist sollte man nicht übereilt gleich sofort im Baumarkt alles kaufen.

 

Preise vergleichen

Ein Guter Weg um letztendlich auch einen guten Gesamtpreis für sein Badezimmer Renovierungsvorhaben zu bekommen, ist der, die Preise zu vergleichen. Sachen die im Baumarkt geführt werden kann man oft auch online in speziellen Sanitär Online Shops bekommen. Hat man z.B eine passende Badewanne im Baumarkt gefunden dann notiert man sich den Preis und schaut dann später zu Hause ins Internet und recherchiert nach der Badewanne. Man wird überrascht sein wie unterschiedlich doch die Preise sein können.

Fazit:

Eine gute Vorbereitung auf die Renovierung des Badezimmers kann vor unliebsamen Überraschungen schützen und obendrein auch Geld sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen