Mittwoch , 17. Juli 2019
Newsticker
Home / Bauen / So nutzt man Solarenergie auch bei Schnee

So nutzt man Solarenergie auch bei Schnee

Sei es, um sich unabhängiger von Energielieferanten zu machen, einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten oder den eigenen Geldbeutel zu schonen: Gute Gründe zur Nutzung der kostenlosen Sonnenenergie in Form einer solarthermischen Anlage gibt es viele. Zur Erwärmung des häuslichen Heiz- und Trinkwassers setzte man dabei bis dato meist auf auf dem Dach montierte Flachkollektoren. Jedoch kann dies gerade im Winter in Schneegebieten zu Problemen mit der Effektivität der Anlage führen. Denn wenn der Schnee auf der Anlage liegen bleibt, kann sie keine Sonnenstrahlen einfangen und in Wärme umwandeln.

Damit die solarthermische Anlage auch im Winter und insbesondere in Schneegebieten gleichbleibend hohe solare Erträge erbringt, empfehlen sich leistungsstarke Voll-Vakuumröhrenkollektoren, die sich statt auf dem Dach zum Beispiel am Balkongeländer montieren lassen. (Foto: epr/AkoTec)
Damit die solarthermische Anlage auch im Winter und insbesondere in Schneegebieten gleichbleibend hohe solare Erträge erbringt, empfehlen sich leistungsstarke Voll-Vakuumröhrenkollektoren, die sich statt auf dem Dach zum Beispiel am Balkongeländer montieren lassen. (Foto: epr/AkoTec)

Leistungsstarke, flexibel montierbare Voll-Vakuumröhrenkollektoren von AkoTec schaffen jetzt Abhilfe. So können sie zum Beispiel neben der üblichen Schrägdachmontage auch als Brüstungsgeländer am Balkon, als Sichtschutzwand oder Überdachung für Terrassen sowie flach an der Fassade installiert werden. Auch eine Freiaufstellung vor einer Wand oder als Sichtschutz um den Pool herum ist möglich. Insbesondere in Schneegebieten ist die Fassadenmontage von Vorteil, denn so werden die Kollektoren nicht durch Schnee verdeckt.

Gleichzeitig sorgt das Weiß auf dem Boden für weitere solare Erträge, da es die Sonnenstrahlen reflektiert. Hinzu kommt, dass Voll-Vakuumröhrenkollektoren aufgrund ihrer Konstruktion ohnehin leistungsstärker und ertragreicher sind als herkömmliche Flachkollektoren oder Röhren, da sie die durch die Solarröhren auf dem Dach eingefangene und mittels einer Pumpe transportierte Sonnenenergie ohne nennenswerte Verluste zum Speicher bringen. Deshalb können sie auch viel kleiner dimensioniert werden und produzieren im Sommer keinen Überschuss an Wärme. Optisch punkten die Kollektoren von AkoTec außerdem mit 213 RAL-Farben, sodass sich die solarthermische Anlage optimal in die Farbgestaltung von Haus und Hof integriert. Zudem können die Kollektoren zu einem großen Feld zusammengesteckt werden, wobei der Röhrenabstand immer gleich ist. Last but not least verfügen die Röhren über eine Nano-Beschichtung, die eine Verschmutzung durch Moos und Algen verhindert, sodass sie immer einen guten Eindruck hinterlassen und mindestens 25 Jahre gleichbleibend hohe solare Erträge erbringen – auch im Winter. Mehr unter www.akotec.eu.

Insbesondere in Schneegebieten ist eine Fassadenmontage mit Voll-Vakuumröhrenkollektoren von Vorteil, da sie nicht durch Schnee verdeckt werden und die Effektivität der Anlage gewährleistet bleibt. (Foto: epr/AkoTec)
Insbesondere in Schneegebieten ist eine Fassadenmontage mit Voll-Vakuumröhrenkollektoren von Vorteil, da sie nicht durch Schnee verdeckt werden und die Effektivität der Anlage gewährleistet bleibt. (Foto: epr/AkoTec)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen