Dienstag , 26. Mai 2020
Newsticker

Tipps für Grundstückskauf und Hausbau

Hausbau – © Eisenhans

Viele Bauträger bauen jährlich eine Vielzahl an Häusern, die gekauft werden können. Dabei handelt es sich meist um die gleichen Haustypen, die sich äußerlich überhaupt nicht unterscheiden. Gegen Aufpreis kann der Grundriss des Hauses individuell angepasst werden, sofern dies aufgrund der Grundlage möglich ist.

Für viele mögliche Eigentumsbesitzer ist das Haus von der Stange nicht der Traum vom eigenen Haus, sodass diese das eigene Haus gerne von Grund auf mit einem fachkundigen Architekten planen und gegebenenfalls in der Bauphase Eigenleistungen einbringen möchten. Aber bevor die Grundrisse und Ansichten des Hauses überhaupt geplant werden können, muss ein passendes Grundstück gefunden werden. Die Auswahl an freien Grundstücken ist je nach Gebietslage schwierig, da viele Grundstücke entweder von Bauträgern bebaut werden oder nicht zum Verkauf stehen. Bei der Suche nach potenziellen Grundstücken kann die Internetseite Immonet eine gute Unterstützung sein. Bei immonet.de kann anhand von Suchkriterien nach einem passenden Grundstück gesucht werden.

Die Wahl des richtigen Grundstückes ist allerdings auch nicht einfach. Bei vielen Grundstücken stimmt zwar die Lage, aber das sogenannte Baufenster, welches den Bereich, auf dem das Haus stehen darf, eingrenzt, ist zu klein. Die Himmelausrichtung des Grundstückes ist ebenfalls entscheidend, da niemand gerne im Sommer abends keine Sonne mehr im Garten haben möchte, wenn man von der Arbeit nach Hause kommt.

Wenn das richtige Grundstück gefunden ist, kann die Planung des Hauses beginnen. Mit Rücksprache mit einem Architekten zeichnet dieser die Pläne und stellt den Bauantrag für die Stadt. Beim Hausbau kann man entweder alles selbst organisieren, sprich die Ausschreibung selbst mit Hilfe des Architekten und einem Bauleiter ausführen oder sich an eine Firma wenden, die Ihnen alle anfallenden Aufgaben bis zur Fertigstellung des Rohbaus und der Außenfassade abnimmt. Der Vorteil dieser Firmen ist, dass man sein Haus nach seinen Wünschen planen kann, aber die Probleme und die Gewährleistung mit Firmen und Ämtern nicht selbst bearbeiten muss und unnötige Verzögerungen beim Hausbau riskiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.