Sonntag , 29. März 2020
Newsticker
Home / Aktuell / Das eigene Rosenparadies gestalten

Das eigene Rosenparadies gestalten

Im Sommer durch ihren Rosengarten spazieren und sich über einen Hauch von Rosenduft überraschen lassen? Auf Ihrer Terrasse zwischen endlos blühenden Rosenpflanzen in den herrlichsten Farbtönen sitzen? Gestalten Sie Ihr eigenes Rosenparadies, indem Sie jetzt Rosen pflanzen.

Mit ein paar Tipps für die richtige Pflege von Rosen können Sie sich ganz leicht ein eigenes Rosenparadies zulegen.
Foto: Bildarchiv ARKM

Rosen Sorten

Keine Pflanze ist so vielfältig wie die Rose. Kombinieren Sie Rosen mit verschiedenen Wachstumsformen, dann entsteht schnell ein echter Rosengarten. Pflanzen Sie bodendeckende Rosen zusammen mit höheren Strauchrosen und Stammrosen. Vergessen Sie nicht, höher wachsende Exemplare zu stützen: pflanzen Sie Kletterrosen vor einer Wand, an einen Rosenbogen, eine Pergola oder einen Zaun. Botanische oder wilde Rosen passen perfekt in einen ‚wilderen‘ Abschnitt des Gartens, oder aufgrund ihrer Hagebutten in den Gemüsegarten.

Farben und Formen

Entscheiden Sie sich für Blüten in fröhlichen, leuchtenden Farbtönen, romantischen Pastelltönen, oder wählen Sie ruhiges Weiß? Es gibt auch zahllose unterschiedliche Blütenformen. Wählen Sie subtile, kleine Blüten, oder pompöse, oder beides? Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass diese verschiedene Blütezeiten haben. Mit einer klugen Auswahl können Sie sich von Mai bis in die Frostperiode an Ihren blühenden Rosengarten erfreuen.

Pflege von Rosen

Rosen sind robuste Pflanzen, die mit etwas Liebe und Zuwendung viele Jahre überstehen. Wenn Sie sie an einen sonnigen Standort pflanzen, ausreichend düngen und im Frühjahr gut zuschneiden, bleiben die Blumen in Ihrem Rosengarten in einem guten Zustand und prunken Jahr ein, Jahr aus mit ihrer Blütenpracht. Auf www.roses4gardens.de finden Sie Tipps zum Zuschneiden und Düngen (unter Information/Pflege) und weitere Inspirationen.

Tipps

Rosen gedeihen auch hervorragend in Töpfen. Aber eine Rose wurzelt gerne tief. Stellen Sie deshalb sicher, dass der Topf mindestens 40 Zentimeter hoch ist.
Rosensträucher stehen am liebsten von anderen Pflanzen entfernt. Durch die Luftzirkulation sind sie besser gegen Krankheiten und Pilzbefall geschützt.
Wenn Sie Rosensträucher in Ihren Garten pflanzen, verbessern Sie das Biotop, in dem sich Bienen wohl fühlen.

Quelle: Roses4Gardens

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Bauen-Wohnen-Aktuell.de an. Sie schreibt als Journalistin über Hausbau, Inneneinrichtung, Energiesparen, Gartengestaltung, Pflanzen und Haustiere, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen