Sonntag , 22. Mai 2022
Newsticker

Vorbereitungen auf den Sommer: Warum kein Rechteckpool im eigenen Garten?

Die Nächte sind lang, die Tage kurz. Viele von uns fahren morgens im Dunkeln zur Arbeit und Nachmittag im Dunkeln zurück – das drückt auf das Gemüt, der “Winterblues” setzt ein. Dabei gibt es auch jetzt Dinge, auf die sich jeder freuen und vorbereiten kann: Neben Weihnachten in naher Zukunft bereiten sich auch schon die Ersten auf den Sommer vor.

Auf den Sommer vorbereiten im Dezember? Das klingt auf den ersten Blick zwar recht weit hergeholt, ist jedoch eine weit verbreitete Praxis. Die allermeisten Fitnessstudio-Abonnements werden im Winter abgeschlossen, viel auch aus gutem Vorsatz. Um im Sommer die gewünschte Bikini-Figur erreicht zu haben, muss im Winter begonnen werden. Doch nicht nur Ihr Körper kann sich für den Sommer in Stellung bringen, auch Ihren Garten können Sie in Ihr persönliches Sommer-Paradies verwandeln.

2021-12-16-Rechteckpool
Quelle: moerschy / pixabay.com

Das wohl typischste Symbol für den Sommer passt auch sehr gut zu der angestrebten Bikini-Figur: Der Pool. Wer mehr als ein simples Planschbecken zur Verfügung haben und auf überfüllte Freizeitbäder verzichten möchte, legt sich gerne einen Rechteckpool zu. Der sieht nicht nur schöner aus als ein Planschbecken, er ist auch stabiler, hält länger und man kann tatsächlich darin schwimmen.

Für Gärten und die eigenen Vorlieben kann die perfekte Größe eines Rechteckpools gewählt werden, ebenso die perfekte Tiefe, die perfekte Beleuchtung und der perfekte Einstieg. Sollen Kinder in dem Pool spielen können, empfiehlt sich beispielsweise ein Pool mit einer geringeren Tiefe, bei Senioren bietet ein Treppenaufgang einen höheren Komfort als eine Einstiegsleiter. Die passende Beleuchtung lässt Ihren Rechteckpool an lauen Sommerabenden im gewünschten Stil erstrahlen.

Stellen Sie sich nun noch eine Terrasse, vielleicht mit Liegestühlen, vielleicht aber auch mit einer Hängematte oder einem Grill mit passender Tischgarnitur. Gesellige Nachmittage mit der Familie, mit Freunden und mit Nachbarn. Der eigene Rechteckpool eröffnet neue Möglichkeiten im eigenen privaten Reich, die mit den Liebsten geteilt werden können. Vielleicht lernt hier ein Kind schwimmen, vielleicht trägt das Bahnenschwimmen aktiv zu Ihrer eigenen Fitness bei – die freie Wahl besteht.

One comment

  1. Wir wollen einen Pool bauen. Gut zu wissen, dass man bei der Form auch die Tiefe und die Belichtung beachten sollte. Auch auf die Wahl der Pool-Randsteine werden wir genau achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.