Dienstag , 6. Dezember 2022
Newsticker

Die verschiedenen Arten von Dachfenstern

2022-11-23-Dachfenster
Quelle: Kranich17 / pixabay.com
https://pixabay.com/de/photos/dach-dachfenster-herz-schindeln-7580476/

Dachfenster werden immer hochwertiger, vielseitiger und anspruchsvoller. Vor allem in Bezug auf die Funktionalität werden diese praktischen Fenster immer besser. So können Sie beispielsweise bei sommerlichem Wetter den nutzbaren Wohnraum erweitern, indem Sie ein Dachfenster je nach Funktion als kleinen Balkon nutzen. Hier erfahren Sie, welche Arten von Dachfenstern es gibt und welches für welche baulichen Anforderungen geeignet ist.

Die verschiedenen Arten von Dachfenster

Das Verhältnis von Glasscheiben zu Bodenfläche sollte mindestens zehn Prozent betragen, um ein Dachgeschoss optimal zu belichten. Nebeneinander oder übereinander liegende Fenster schaffen große Lichtflächen. Die Länge eines Fensters wird vor allem durch die Dachneigung bestimmt. Bei steilen Dächern sind kürzere Fenster möglich, bei flachen Dächern sind längere erforderlich. Wenn auch Sie alte Velux Dachfenster austauschen wollen, können Sie sich zwischen unterschiedlichen Dachfenstern entscheiden:

Schwingfenster

Ein Griff im unteren Teil des Schwingfensters ermöglicht eine einfache Bedienung, und seine Drehachse liegt in der Mitte des Fensters, was einen platzsparenden Einbau ermöglicht. Dadurch eignen sie sich für eine Vielzahl von Raumsituationen und gehören zu den am häufigsten eingebauten Dachfenstertypen.

Neben den normalen Modellen werden auch Klappschwingfenster und Hochschwingfenster angeboten. Klappschwingfenster haben ihre Aufhängung oben, sodass sie bis zum Anschlag geöffnet werden können. Dieses Fenster bietet einen freien und dennoch geschützten Blick ins Freie. Bei Hochschwingfenstern liegt die Drehachse im oberen Drittel des Fensterrahmens. Auch diese Fenster bieten einen ungestörten Blick ins Freie. Bei diesem Modell sind die Scheiben leichter zu reinigen, da sie etwas weiter in den Raum hineinragen als Klappschwingfenster.

Ausstiegsfenster für das Dach

Es gibt viele verschiedene Arten von Fenstern, aber Ausstiegsfenster sind besonders einzigartig. Sie sind häufig in Flachdächern zu finden, vor allem in solchen, die in Warmdachbauweise errichtet wurden, und werden hauptsächlich von Schornsteinfegern, Dachdeckern, Fernsehtechnikern und Zimmerleuten benutzt, um bei Bedarf sicher auf das Dach zu gelangen.

Elektrische Dachfenster

Da die Dachfenster immer größer und zahlreicher werden, bieten zahlreich Hersteller viele ihrer Produkte als elektrische Modelle an. Viele von ihnen lassen sich per Knopfdruck öffnen und schließen und steuern ebenfalls die außenliegenden, elektrisch betriebenen Jalousien. Aufgrund der technischen Ausstattung fungieren manche Fenster sogar als Schutz: Bei einem Wolkenbruch schließen sich die Dachfenster, wenn Regensensoren plötzlichen Niederschlag erkennen. Auch die Lüftung kann so programmiert werden, dass sie zu einer bestimmten Zeit erfolgt.

Flachdachfenster

In modernen Gebäuden wird diese Art von Dachfenster häufig verwendet. Es handelt sich hierbei um ein Flachdachfenster, das in das flache Dach integriert ist und somit für einen behaglichen Lichteinfall sorgt. Dachfenster dieser Art gibt es in verschiedenen Formen, darunter Lichtkuppeln, konvexe Anfertigungen und traditionelle Lichtbänder.

Dachaustritt mit Balkon

Ein ausklappbarer Balkon bietet nicht nur eine Aussicht, sondern ermöglicht sogar einen Schritt ins Freie bei dieser erweiterten Dachfenstervariante. Dieses zweiteilige Dachfenster lässt sich manuell öffnen, sodass eine balkonähnliche Öffnung am Hang entsteht. Die Geländer an den Seiten klappen beim Öffnen des Fensters automatisch aus.

Panorama Dachfenster

Das Dachgeschoss ist lichtdurchflutet und wirkt dank der raumhohen Panorama-Dachfenster großzügig. Je nach Größe und Länge können Dreh- oder Schiebefenster eingesetzt werden. Auch ein sehr niedriger Kniestock kann mit dieser Lösung gelöst werden. Es sind auch Quartett- und Duo-Varianten möglich, bei denen zwei oder vier Fenster neben- oder übereinander angeordnet werden.

Kniestockfenster

Ein Kniestock ist der Teil des Dachbodens, auf dem das Dach ruht. So können Kniestockfenster entweder in die Dachkonstruktion integriert oder als Dachausbau erweitert werden, sodass eine durchgehende Fensterfassade entsteht. Ein Kniestockfenster kann entweder seitlich oder nach oben geöffnet werden. Welche Version Sie wählen sollten, kommt unter anderem auf die Dachneigung an. Bei einer Neigung von maximal 55 Grad kann beispielsweise ein Klappfenster eingebaut werden, das sich nach oben öffnet.

Fazit

Dachfenster gibt es in verschiedenen Arten und passen, je nach Dachschräge, Größe und Bauweise, in die Dachböden. Somit muss individuell abgeklärt werden, welches Dachfenster bei Ihnen am besten passen würde. Bei der großen Auswahl gibt es aber sicher für jeden das richtige Fenster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.