Newsticker

Parkbank für den Garten oder öffentlichen Raum: Ein Ort zum verweilen und für Begegnungen

2022-01-20-Parkbank
Foto von pixabay.com.

Parkbänke sind beliebt, nicht zuletzt seit dem Filmklassiker Notting Hill, in dem die Parkbank als Rückzugsort dient und eine bezaubernde Romantik ausstrahlt. Parkbänke sind zwar nur Sitzgelegenheiten, wie Stühle, gleichwohl strahlen sie eine Anziehungskraft aus. Sie vermitteln Gemütlichkeit und Nähe, zeitgleich bieten sie Abstand, wenn man ihn möchte. Ob im Garten oder in öffentlichen Räumen, Parkbänke sind einladend und ideal platziert werden sie schnell zum Dreh- und Angelpunkt Ihres Bereiches.

Die Parkbank im Garten

Ganz klar, eine Parkbank macht sich gut im Garten. In einer Ecke im Garten oder der Terrasse sorgt sie für ein gemütliches Ambiente. In Kombination mit einem Tisch dient sie als Sitzgelegenheit bei Barbecues und gemütlichen Abenden mit der Familie. Als einzelnes Element wird sie zum Liegeplatz für 1 bis 2 Personen, oder zum Sitzplatz für vier und mehr Personen. Parkbänke können um eine Feuerstelle im Garten drapiert werden. So finden viele Gäste auf einmal Platz und teilen Momente der Gemütlichkeit. Kleiner Tipp: Weiche Auflagen und Kissen erhöhen den Sitzkomfort. Eine gute Voraussetzung für einen gelungenen Abend mit Freunden.

Eine Parkbank als Ort der Begegnung

Öffentliche Räume eignen sich zum Aufstellen einer Parkbank. Wieso? Sie vermitteln das Gefühl von Entspannung, ohne zu leger zu erscheinen. Im Gegenteil zu einem Sofa – bei dem man es sich über Stunden gemütlich macht – wirkt die blanke Parkbank als hätte die Zeit auf ihr eine Begrenzung. Somit ist sie ideal für öffentliche Bereiche, wie Pausenräumen, bei Ausstellungen, im Schulhof oder Alleen und Parks. Dort dient sie als Treffpunkt für Fremde, Verliebte und Freunde, als Wartesitz oder einfach als Rückzugsort. Es kommt zu neuen Begegnungen, Fremde werden zu Bekannten. Eine Parkbank lädt zum Träumen ein. Das wuselige Treiben wird beobachtet, Zeit totgeschlagen, Kaffee getrunken und Unterhaltungen werden geführt. Der Mittelpunkt des Geschehens ist die Parkbank.

Am Arbeitsplatz fördert eine Bank im Pausenraum das Betriebsklima. Durch diese Sitzgelegenheit holt sich nicht jeder seinen Kaffee und zieht sich in sein Büro zurück, sondern verweilt eine Zeit mit den Kollegen. Obwohl nicht jeder auf der Bank sitzt, versammeln sich viele um sie herum. Das fördert die Harmonie und den Zusammenhalt unter Kollegen.

In einem Park ist die Parkbank ein Klassiker. Jeder liebt sie und versucht einen Platz auf ihr zu ergattern. Da Parkbänke oft an malerischen Plätzen aufgestellt werden, wurden sie sogar schon in Heiratsanträge eingebunden. Parkbänke sind ideal zum Verweilen. Noch so schüchterne Menschen lernen in Parks neue Menschen kennen. Die Basis hier sind gemeinsame Hobbys und ungeplant miteinander verbrachte Zeit.

Ein Hoch auf die Parkbank!

Um auf den eingangs erwähnten Film Notting Hill zurückzukommen: Die Parkbank im Film ist eine Hommage an Verliebte. Sie trägt die Gravur „Für June, die diesen Garten liebt, von Joseph, der stets neben ihr saß“. Ob Ihre Parkbank nun ein Stammplatz für Verliebte wird, ein Rückzugsort oder der beliebte Kaffeeplatz, die Parkbank ist eine gute Investition. Eine Investition in den Familienzusammenhalt, das Betriebsklima und die Freundschaftsbindung. Ein Lieblingsplatz für alle Generationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.