Montag , 27. Juni 2022
Newsticker

Renovieren mit Klebefolie: Was ist zu beachten?

2022-06-01-Klebefolie
Quelle: stux / pixabay.com
https://pixabay.com/de/photos/pinsel-walze-maler-malerkrepp-1034901/

Normalerweise gestaltet sich das Renovieren sehr zeitaufwändig und ist mit viel Arbeit verbunden. Deutlich einfacher und schneller ist das Anbringen einer hochwertigen Klebefolie, um die Oberflächen im eigenen Zuhause zu verschönern. Zur Auswahl stehen facettenreiche Dekore, die sich den individuellen Geschmacksvorlieben anpassen lassen. Wenn das Verkleiden fachmännisch erfolgt, merkt niemand den Untergründen an, dass sie vorher anders ausgesehen haben.

Vorteile der Klebefolie

Wer das optische Erscheinungsbild von Oberflächen verändern möchte, hat dafür bisher zu Farbe und Pinsel gegriffen. Allerdings dauern solche Renovierungsarbeiten sehr lange und sind mitunter extrem kompliziert. Außerdem entstehen dabei unangenehme Gerüche, da es sich um chemische Produkte handelt. Des Weiteren ist das Malen mit viel Dreck verbunden, deshalb müssen die Oberflächen in der benachbarten Umgebung mit einem Schutze versehen werden. Als innovative Alternative zu diesem Vorgehen bietet sich qualitativ hochwertige Klebefolie an. Sie riecht nicht und dünstet keine gesundheitsschädlichen Lösemittel aus. Darüber hinaus lässt sie sich ganz ohne schmierige Farbkleckse oder sonstige Verschmutzungen auftragen. Mit fehlerhaften Stellen und Läufern ist dabei ebenfalls nicht zu rechnen. Dank der praktischen Klebefolie lässt sich die veraltete Optik von Oberflächen zeitnah optimieren sowie moderner gestalten.

Einsatzgebiete für die Klebefolie

Da die Folie auf ihrer Rückseite mit einer Klebeschicht versehen ist, haftet sie auf allen ebenen und glatten Flächen, welche tragfähig sind. Dazu gehören Holz, Kunststoff und Keramik. Im Gegensatz zu herkömmlicher Farbe und Lack ist sogar das Anbringen auf Glas und Metall möglich, ganz ohne Probleme und mit einer gleichmäßigen Deckung. Das Allroundtalent eignet sich vor allem für die folgenden Einsatzgebiete:

  • Fliesen
  • Möbel
  • Türen
  • Wände

So lassen sich mit der Klebefolie unansehnliche Wände tapezieren, ohne dafür mühselig die alte Tapete entfernen zu müssen. Altbackene, aber noch gut erhaltene Möbel bekommen ein neues Erscheinungsbild. Statt im Badezimmer oder der Küche die häßlichen Fliesen komplett heraus zu reißen, werden sie einfach nur überklebt. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Farben, Muster und Strukturen, zum Beispiel Leder und Stein. Auf diese Weise lassen sich kreative Einrichtungsideen für das Eigenheim sowie aktuelle Trends beim Renovieren relativ preiswert umsetzen.

Anbringen und Pflege der Klebefolien

Die Klebefolien verfügen über strapazierfähigen Charakteristiken, deswegen sind sie resistent gegen die meisten Schmutzpartikel sowie stoß- und abriebfest. Im Bezug auf alltägliche Belastungen zeigen sie sich extrem robust. Außerdem verhalten sie sich geruchsneutral und belasten nicht die Raumluft mit schädlichen Ausdünstungen. Damit lassen sich nicht nur gerade Abschnitte generieren, sondern auch Rundungen modellieren und um abstehende Kanten klappen. Das Andrücken erfolgt blasenfrei, das Abziehen ist ebenfalls einfach möglich. Die Folienoberflächen lassen sich leicht mit haushaltsüblichen Reinigungsprodukten säubern. Ideal sind sanfte Mittel, die keine Bleiche oder scharfen Inhaltsstoffe beinhalten. Um Kratzer und Abrieb zu vermeiden, am besten vorsorglich ein Microfaser-Tuch für das Reinigen verwenden. So bleibt die Optik garantiert lange schön und frei von äußerlichen Beschädigungen.

Fazit

Früher war das Renovieren mit viel Arbeit und Mühe verbunden, inzwischen geht es mit Hilfe der Klebefolie schnell und einfach. Wer die genannten Aspekte zur vorherigen Auswahl, dem Anbringen und der Pflege beachtet, wird lange Freude an dem optisch ansprechenden Ergebnis haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.