Sonntag , 5. Februar 2023
Newsticker

Immobilie verkaufen: Was sollten Eigentümer bei der Auswahl des Immobilienmaklers beachten?

2022-03-28-Immobilienmakler
Foto von geralt@pixabay.com

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, sollte immer auf die Hilfe eines Profis setzen. Immobilienmakler können ein Objekt objektiv bewerten und kennen den regionalen Immobilienmarkt. Dadurch können sie einen Verkaufspreis optimal bestimmen, wodurch sich eine Immobilie nicht nur schneller, sondern auch zu einem guten Preis sowohl für den Verkäufer als auch für potenzielle Käufer anbieten lässt.

Tätigkeitsfeld

Bei der Auswahl eines Immobilienmaklers wie Schlapp Immobilien aus Trier sollten Sie sich vorab sein Portfolio ansehen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie ein bestimmtes Objekt neben der üblichen Wohnung oder dem Einfamilienhaus zu verkaufen haben. Vor allem bei Gewerbeimmobilien oder auch Objekte, die unter Denkmalschutz stehen, braucht es einen Immobilienmakler, der sich mit dieser speziellen Thematik auskennt, da solche Objekte oft eine umfassende Beratung benötigen.

Leistungen

Verkäufer, Makler und Käufer arbeiten meist eng zusammen. Umso wichtiger sind die Leistungen eines Immobilienmaklers, der als Schnittstelle zwischen Verkäufer und Käufer fungiert. In der Regel bieten Immobilienmakler eine kostenlose Erstbewertung an.

Zu ihren Aufgaben gehört auch die Definition des Verkaufsziels und die Entwicklung einer Strategie dieses Ziel zu erreichen. Er stellt auch alle notwendigen Unterlagen zusammen, die für den Verkauf notwendig sind. Natürlich veröffentlicht er auch Anzeigen zum Verkauf in relevanten Zeitungen bzw. Zeitschriften sowie Portalen im Internet.

Kontakt zu Interessenten

Die wohl wichtigste Aufgabe, die ein Immobilienmakler für den Verkäufer übernimmt, ist der Kontakt mit den potenziellen Interessenten. Im Vorfeld beantwortet der Immobilienmakler Anfragen von Interessenten und sortiert beispielsweise auf Basis von Bonitätsprüfungen gleich Interessenten aus, die für das Objekt nicht infrage kommen.

Gerade dieser Teil des Hausverkaufs kann sehr aufwendig sein und ist mit hohen Risiken behaftet, wenn dies nicht von einem Profi übernommen wird.
Zudem kann ein Immobilienmakler auch potenziell geeignete Interessenten auch zu Finanzierungsmöglichkeiten informieren.

Der Makler nimmt auch die Besichtigungsstermine mit Interessenten wahr. Hier zeigt sich das Verkaufstalent eines Immobilienmaklers, denn er kann Kunden objektiv beraten und erkennt schnell, ob ein Objekt für den Interessenten tatsächlich geeignet ist oder nicht. An diesem Punkt scheitern Verkäufer häufig, wenn sie selbst ein Objekt verkaufen wollen. Im Vergleich zu einem Makler, präsentieren Verkäufer mit einem persönlichen Bezug eine Immobilie zu einseitig und nennt dabei möglicherweise nicht relevante Details, die für einen Interessenten ausschlaggebend für einen Kauf sind.

Ausarbeitung von Verträgen

Kommt es zum Verkaufsabschluss, arbeitet der Makler auch einen Vertrag aus. Natürlich hat immer der Verkäufer das letzte Wort und sagt dem Verkäufer ein potenzieller Käufer nicht zu, kann auch weiter nach möglichen Käufern gesucht werden.

Kommt es zum Vertragsabschluss, wird auch der Termin beim Notar vereinbart. Der Makler betreut den Verkauf bis zur endgültigen Übergabe des Schlüssels.

Makle vergleichen

Das Aufgabenfeld eines Immobilienmaklers ist sehr breit gefächert. Wichtig für Verkäufer ist, dass ein Makler das zu bieten hat, was sie suchen. Allerdings ist ein Makler nicht nur für Verkäufer eine Ansprechperson, wenn es um Immobilien geht, immer häufiger nutzen auch Käufer die Leistungen eines Maklers.

Grundsätzlich sind die Aufgaben hier vergleichbar, nur in diesem Fall muss sich der Makler erst auf die Suche nach einem geeigneten Objekt für Käufer machen.

Kostenlose Erstberatung

Der Verkauf einer Immobilie ist oft auch eine Vertrauenssache, weshalb die Chemie zwischen Verkäufer und Makler stimmen muss. Wer eine Immobilie verkaufen will, sollte daher vorab Kontakt zu Immobilienmaklern aufnehmen und ein Erstgespräch vereinbaren.

Vorab kann bereits geklärt werden, ob die Vorstellungen von Verkäufer und Makler übereinstimmen. Zudem haben Verkäufer auch die Möglichkeit sich im Rahmen der Erstberatung einmal zu informieren, ob die Leistungen auch den eigenen Vorstellungen entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@arkm.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.