Montag , 26. September 2022
Newsticker

Welcher Staubsauger ist passend für mich? 

2022-03-10-Staubsauger
Quelle: cottonbro / pexels.com
https://www.pexels.com/de-de/foto/teppich-reinigung-staubsauger-haushalt-4107276/

Er ist aus dem Alltag eines jeden Haushalts nicht wegzudenken: der Staubsauger. Ärgerlich, wenn er auf einmal nicht mehr richtig funktioniert. Statt übereilt einen Staubsauger anzuschaffen, sollte man vor dem Kauf einige Überlegungen anstellen, damit man auch wirklich den Staubsauger erwirbt, der am besten zu einem passt:

  • Was bin ich bereit auszugeben?
  • Mit oder ohne Beutel?
  • Akku-Sauger oder ein kabelgebundenes Gerät?
  • Teppich, Hartböden oder beides?
  • Haustiere?
  • Allergiker?
  • Betriebsgeräusche?
  • Handhabung und Gewicht?
  • Energieverbrauch?

Was bin ich bereit auszugeben?

Das Preisspektrum für Staubsauger ist groß: zwischen 50 Euro und 1600 Euro kann man für einen Staubsauger hinlegen. Dass das teuerste Gerät nicht zwangsläufig auch das Beste sein muss, trifft auch auf Staubsauger zu. Allerdings zeigte sich bei Staubsaugern im Test, dass Geräte mit einer zufriedenstellenden Saugleistung bei 150 Euro starten. Welches Budget man zur Verfügung hat und wie viel man bereit ist für ein Neugerät auszugeben, muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden.

Mit oder ohne Beutel?

Grundsätzlich spielt diese Frage im Hinblick auf die Leistung des Staubsaugers keine Rolle: leistungsstark sind sie beide Varianten. Beutellose Staubsauger sind in der Anschaffung kostspielig, dafür spart man sich Folgekosten für neue Beutel. Da man weniger Müll verursacht, tut damit gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt. Staubsauger mit Beutel haben den Vorteil, dass der Schmutz einfach und nahezu staubfrei entsorgt werden kann.

Akku-Sauger oder kabelgebundenes Gerät?

Akku-Staubsauger werden zwar immer leistungsstungsstärker, an ein kabelgebundenes Gerät reichen sie jedoch noch nicht heran. Insbesondere auf Teppichböden punkten die Kabel-Geräte. Zudem muss man die Akku-Laufzeit nicht im Auge behalten, was insbesondere bei viel Fläche von Vorteil ist.  In Sachen Mobilität und Unterbringung haben die Akku-Sauger die Nase vorne: sie sind leicht, schnell überall einsetzbar und nehmen wenig Platz weg. Akku-Sauger sind daher ideal für kleinere Haushalte. Wer über viel Fläche verfügt, ist mit einem kabelgebundenen Sauger besser beraten.

2022-03-10-Staubsauger-1
Quelle: MART PRODUCTION / pexels.com
https://www.pexels.com/de-de/foto/zimmer-aufgeraumt-barfuss-staubsauger-7641557/

Welche Bodenbeläge hat mein Haushalt?

Habe ich Hartböden oder Teppich oder beides? Die Frage ist insofern wichtig, da es für jeden Bodenbelag die geeignete Düse gibt. Bei der Wahl des Gerätes sollte man darauf achten, dass es mit einer für meine Bedürfnisse passenden Bodendüse ausgestattet ist.

Leben Tiere in meinem Haushalt?

Halter von Hunden und Katzen kennen das Leid:  unsere Fellfreunde verlieren Haare, die sich überall wiederfinden. Bürstsauger sind daher empfehlenswert. Sie verfügen über eine eingebaute rotierende Bürste, welche die Tierhaare aus den Teppichfasern kämmt. Auch spezielles Zubehör, um Sofa und Sessel abzusaugen, ist sinnvoll.

Leben Allergiker in meinem Haushalt?

Leben Hausstauballergiker mit im Haushalt, ist es ratsam darauf zu achten, dass der Staubsauger einen HEPA- oder einen ULPA-Filter besitzt. Diese speziellen Abluftfilter halten kleinste Teilchen wie Pollen, Bakterien und Ausscheidungen der Hausstaubmilben, die für die Hausstauballergie verantwortlich sind, zurück.

Wie laut darf das Gerät sein?

Einen geräuscharmen Staubsauger mit weniger als 70 DB sollte man sich anschaffen, wenn man in einem Mehrfamilienhaus wohnt und eventuell auch zu späterer Stunde saugen will oder besonders geräuschempfindlich ist.

Wie sieht es mit Handhabung und Gewicht aus?

Ein nicht allzu schwerer Staubsauger, der gut durchdacht ist, kann einem das Leben sehr erleichtern. Leichtgängige Räder, Teleskopsaugrohr und Bedienelemente am Griff sorgen für mehr Komfort. Die Länge des Kabels sollte insbesondere bei großen Flächen bedacht werden, damit der Aktionsradius des Saugers nicht beschränkt ist und man das Kabel umstecken muss.

Wie hoch ist der Energieverbrauch?

Eine hohe Wattzahl bedeutet nicht zwangsläufig eine starke Saugleistung. Viel ausschlaggebender ist die Konstruktion des Staubsaugers. Auch Geräte mit geringerem Energieverbrauch bringen gute Leistung und schonen dazu Umwelt und Geldbeutel.

Fazit: Überlegungen vor dem Kauf

Wer diese Vorüberlegungen anstellt und abwägt, was einem an Zubehör und Komfort wichtig ist, wird aus der Fülle der Modelle den passenden Staubsauger für sich finden. Hilfreich bei der Suche nach dem optimalen Gerät sind zudem Testportale und Ratgeber, die wichtige Fragen beantworten und einem die Wahl eines Staubsaugers, der für einen am besten geeignet ist, erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.