Montag , 27. Juni 2022
Newsticker

Die Vorteile von Parkettböden

Parkettböden sind seit jeher überaus beliebt und verschönern in zahlreichen Räumen die Atmosphäre erheblich. Dennoch sind die Fußböden aus Holz durch einige Alternativen auf dem Markt in ihrer Daseinsberechtigung bedroht. Allerdings besitzen Parkettböden beispielsweise in Sachen Verlegung oder bei Fragen rund um die Materialien einige Vorteile, welche es zu kennen gilt und eindeutig für den klassischen Bodenbelag aus hochwertigem Holz sprechen.

Langlebig und strapazierfähig

Im Allgemeinen gelten Holzböden als belastbar und überaus langlebig. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist es natürlich, dass sie regelmäßig gepflegt werden. Gerade hier liegt in Form der potenziellen Möglichkeit der Aufbereitung ein deutlicher Vorteil im Vergleich zu anderen Belägen für Wohnzimmer oder andere Räume. Haben sich zum Beispiel Kratzer oder kleinere Sprünge in den Parkettboden eingeschlichen, lässt sich der Boden problemlos abschleifen. Dabei wird in der Regel lediglich die oberste Schicht entsprechend behandelt, um dem Holzboden zu neuem Glanz zu verhelfen.

Angenehme Wärme

Viele Menschen bekommen schnell kalte Füße und suchen nach einer wärmenden Möglichkeit. Ein Boden aus hochwertigem Parkett besitzt gute beziehungsweise ausgeprägte Wärmeeigenschaften, wodurch ein üblicherweise stets eine fußwarme Temperatur aufweist. Vor diesem Hintergrund ist ein Boden aus Holz nahezu perfekt als Untergrund für den Wohnbereich geeignet.

Vergleichsweise geringe Lärmentwicklung

Eine korrekte Verlegung der Holzböden vorausgesetzt, können sie in einem großen Umfang zur Schalldämmung beitragen. Der sogenannte Trittschall hat dabei kaum eine nennenswerte Chance sich auf andere, benachbarte Räume auszubreiten. Dadurch wird die Wohnqualität erheblich erhöht. Insbesondere in Mietwohnung in Mehrfamilienhäusern oder bei Haushalten mit mehreren bewegungsfreudigen Kindern kann ein Parkettboden seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Mit beispielsweise dem Parkettboden-Eiche gibt es so gut wie keinen Trittschall mehr.

Image by LEEROY Agency from Pixabay

Hygienisch und leicht zu pflegen

Ein Parkettboden eignet sich besonders gut für Tierfreunde und Allergiker. Grund hierfür ist die Tatsache, dass er sich mit wenig Aufwand überaus einfach pflegen beziehungsweise reinigen lässt. Unliebsame Milben, Keime sowie andere störende Unruhestifter haben bei einem Boden aus Holz keine Chance mehr. Wer den Fußboden zusätzlich versiegelt, verhindert automatisch das Festsetzen von Staub oder ähnlichen Verschmutzungen in den Zwischenräumen der einzelnen Dielen. Um hier die Bildung von Rissen im Laufe der Zeit zu verhindern, sollte ein hochwertiges und ebenso belastbares Material für die Fugen verwendet werden.

Parkettböden besitzen eine zeitlose Optik

Holzfußböden werden seit vielen Jahrhunderten verlegt und besitzen eine stets zeitlose Optik. Diese prägende Eigenschaft wird allseits wertgeschätzt und verleiht selbst modernen Bauen ein schönes Innenleben. Böden dieser Art können bei korrekter und sorgsamer Pflege bis zu 150 Jahre alt werden. Gleichzeitig zeichnet sich ein Parkettboden dadurch aus, dass er selbst bei einer Änderung der Innenarchitektur kaum in Mitleidenschaft gezogen wird. Grundsätzlich zählen Böden aus Holz zu jenen zeitlosen Klassikern in Innenräumen, die jeden Wohntrend souverän ergänzen und sich immer wieder durchsetzen.

Parkett bietet einen durchweg großen kreativen Spielraum. So lassen sich zum Beispiel bestimmte Hölzer mit dezenter Note als optisch ansprechender Kontrast zu eher ausgefallenen Inneneinrichtungen verwenden. Zudem können Parkettböden ein Raumdesign neutralisieren. Eher neumodische Holzsorten können dazu beitragen, den jeweils aktuellen Zeitgeist zum Ausdruck zu bringen.

Ein Hauch von idyllischer Natur in den eigenen vier Wänden

Holzböden schaffen sowohl am Arbeitsplatz als auch in den eigenen vier Wänden eine durchweg natürliche Atmosphäre. Der hölzerne Geruch von Parkett durchflutet binnen kürzester Zeit den gesamten Raum und fördert die Natürlichkeit. Zudem ist Holz stark atmungsaktiv und nimmt zugunsten eines dauerhaft besseren Raumklimas eine große Menge Feuchtigkeit auf.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Bauen-Wohnen-Aktuell.de an. Sie schreibt als Journalistin über Hausbau, Inneneinrichtung, Energiesparen, Gartengestaltung, Pflanzen und Haustiere, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.