Montag , 6. Dezember 2021
Newsticker

Rundes Dreieck: Kaminofen mit modernster Wassertechnik

(akz-o) Eine stilvoll eingerichtete Wohnung und ein effizientes Heizsystem lassen sich heute leicht in Einklang bringen. Beispielsweise mit dem wasserführenden Guss-Kaminofen „Delta W“ von Leda. Ein Großteil der erzeugten Wärme wird dabei dem Wasser- und Heizungskreislauf zugeführt, während der Rest über die extra große Sichtscheibe im Aufstellraum für wohlige Wärme sorgt. So werden das Heizsystem unterstützt und zugleich Kosten gespart.

Elektronische Verbrennungsluftsteuerung sorgt für effizientes Heizen

Der Umlenkschieber erleichtert zudem das Anheizen: Ausgezogen strömen die Heizgase direkt in den Schornstein und die Wasserleistung bleibt zunächst noch reduziert. Eingeschoben hingegen strömen die Heizgase vermehrt durch den Wasserwärmetauscher und sorgen so für eine höchstmögliche Wasser- und Heizleistung. Somit ist der Kaminofen des traditionsreichen Herstellers aus dem ostfriesischen Leer auch hervorragend für Niedrigenergiehäuser sowie als ideale Ergänzung zur Solartechnik geeignet.

Außergewöhnliche Form macht den Wärmespender zum Augenschmaus. Foto: Leda Werk/akz-o
Außergewöhnliche Form macht den Wärmespender zum Augenschmaus. Foto: Leda Werk/akz-o

Der Ofen kann mit der elektronischen Verbrennungsluftsteuerung „Ledatronic“ kombiniert werden. Diese regelt die Verbrennung im Gerät so umweltschonend, effizient und einfach perfekt, dass mögliche Bedienfehler vermieden werden. Denn dank einfacher und selbsterklärender Menüführung mit entsprechenden Symbolen behält man stets den Überblick und kann sich entspannt zurücklehnen (www.leda.de).

Anspruchsvolle Technik paart sich hier mit unverwechselbarem Design, das sich zwischen den Welten bewegt – rund und eckig zugleich. Mit seiner schlanken Figur fügt sich der Kaminofen geschmeidig in jeden Wohnstil ein und verwöhnt das Auge bei jedem Anblick.