Dienstag , 21. Mai 2019
Newsticker
Home / Aktuell / Ein Schutzschild für die eigenen vier Wände

Ein Schutzschild für die eigenen vier Wände

Die elektromagnetische Strahlungsbelastung, die auf uns Menschen einwirkt, hat in den letzten Jahren zweifellos ständig zugenommen. Große Mobil- und Rundfunksendemasten senden ständig Strahlen aus. Haushaltsgeräte und in der Wand liegende Kabel erzeugen elektromagnetische Felder. Die Summe dieser elektromagnetischen Strahlenbelastung wird als Elektrosmog bezeichnet. Schützen kann man sich, zumindest in den eigenen vier Wänden, beispielsweise durch eine Abschirmfarbe aus rein natürlichen Rohstoffen von Kreidezeit.

Vor allem für strahlungssensible Menschen mit Schlafstörungen könnte das ein Segen sein. Sie können etwa die Wände ihres Schlafzimmers mit Abschirmfarbe streichen und so wirkungsvoll gegen Elektrosmog abschirmen. Die legendäre Naturfarben-Ideenschmiede Kreidezeit aus Sehlem hat eine Aschirmfarbe aus rein natürlichen Rohstoffen entwickelt. Die Inhaltsstoffe sind, wie bei Kreidezeit üblich, voll deklariert. Der Clou dabei ist eine feinabgestimmte Mischung aus Rebschwarz, Silberpudergraphit, Flammruß, Kreide, Kieselgur, Soda, Kasein, Wasserglas usw. „Mit der Abschirmfarbe 40 wird Strahlung nicht nur reflektiert sondern quasi auf natürliche Weise aufgesaugt. Das von Kreidezeit entwickelte Gemisch aus natürlichen Rohstoffen ist in der Lage, Strahlung deutlich zu reduzieren“, berichtet Gerd Ziesemann von Kreidezeit. Von innen aufgetragen haben Strahlen aufgrund der Abschirmfarbe 40 keine Chance mehr. Das hochwirksame Naturgemisch blockt die Strahlen ab. Ein weiterer Vorteil: Die Abschirmfarbe 40 ist schnell zu verarbeiten, leicht zu überstreichen und dann unsichtbar. Nachdem sie geerdet wurde, kann sie mit normalen Wandfarben einfach überstrichen werden.

Kreidezeit Abschirmfarbe 40 schirmt Niederfrequenz- und Hochfrequenzstrahlung ab. Sowohl elektrischen Wechselfelder wie z. B. Wechselspannungen in Geräten, Kabeln und Installationen als auch elektromagnetische Wellen wie z. B. von Funksendern, Richtfunk, Radar, Mobilfunk und schnurlose Telefone werden abgeschirmt. Geeignet ist die Abschirmfarbe 40 zur Verarbeitung auf unbehandelten saugfähigen Untergründen wie Putz, Beton, Stein, Gipskarton, Gipsfaserplatten sowie auf Rauhfaser, Papiertapeten, Malervlies und Dispersionsfarben. Die Abschirmfarbe 40 ist elektrisch leitfähig und mit bis zu 40 dB Dämpfung (entspricht einer Dämpfung von 99,9%). Hergestellt wird sie aus rein natürlichen Rohstoffen und sie ist deshalb auch voll diffusionsfähig. Mit einer Abschirmfarbe aus rein natürlichen Rohstoffen können die eigenen vier Wände anscheinend wirkungsvoll geschützt werden. Weitere Informationen bekommt man unter: www.kreidezeit.de

 

Kreidezeit_IllustrationBild: kreidezeit.de

 

 

Quellennnachweis: Beate Cziumplik, Jäger Management GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen