Mittwoch , 29. September 2021
Newsticker

Hocheffiziente Pumpe speziell für Solaranlagen

Hausbesitzer, die eine Solarwärmeanlage auf ihr Dach montieren lassen, machen sich die enorme Kraft der Sonne zunutze und erzeugen Heiz- und Warmwasser mit erneuerbarer Energie – und damit auf umweltfreundliche Weise. Auch die Komponenten der Anlage selbst sollten natürlich so wenig Energie wie möglich verbrauchen. Das gilt insbesondere für die Umwälzpumpe, die den Wasserkreislauf der Solaranlage antreibt.

Wer Heiz- und Warmwasser mit einer Solaranlage erzeugt, reduziert seinen Energieverbrauch. Umso besser, wenn auch die Umwälzpumpe, die den Wasserkreislauf der Anlage antreibt, so wenig Energie wie möglich benötigt. (Foto: epr/Grundfos)
Wer Heiz- und Warmwasser mit einer Solaranlage erzeugt, reduziert seinen Energieverbrauch. Umso besser, wenn auch die Umwälzpumpe, die den Wasserkreislauf der Anlage antreibt, so wenig Energie wie möglich benötigt. (Foto: epr/Grundfos)

Tausende Betriebsstunden pro Jahr können bei ineffizienten Pumpen zu einem erheblichen Mehrverbrauch an Strom führen. Eine energiesparende Lösung speziell für Solaranlagen ist die neue Hocheffizienzpumpe Alpha Solar von Grundfos. Mit einem Energie-Effizienz-Index (EEI) kleiner gleich 0,20 zählt sie zu den Klassenbesten und ist erheblich effizienter als die aktuellen Vorgaben der Ökodesign-Richtlinie. Das ermöglichen eine spezielle Motortechnik und die bis in das Detail optimierte Hydraulik der Pumpe. Die Alpha Solar lässt sich in alle Arten von Solarwärmeanlagen einbauen. Für die Regelung hat sie einen speziellen Eingang für ein pulsweitenmoduliertes Signal (PWM-Signal Profil C).

Die Solaranlage kann damit die Drehzahl der Pumpe regeln, um Solarenergieausbeute und Anlagentemperatur zu optimieren und den Stromverbrauch der Pumpe auf ein Minimum zu reduzieren. Verfügt die Solaranlage über kein PWM-Signal, lässt sich manuell leicht eine von vier konstanten Drehzahlstufen einstellen. Die Alpha Solar ist robust konstruiert und arbeitet geräuscharm und wartungsfrei. Dafür sorgt unter anderem ihr selbstentlüftender Motorraum. Die Pumpe eignet sich für Umgebungstemperaturen bis zu 70 Grad Celsius und lässt sich mit ihren sehr kompakten Abmessungen auch in Anlagen einbauen, wo wenig Platz zur Verfügung steht. Zur Auswahl stehen insgesamt vier Modelle, die die typischen Anforderungen von Solaranlagen in Ein- und Zweifamilienhäusern abdecken. Weitere Informationen hierzu gibt es im Internet unter www.grundfos.de.