Montag , 12. April 2021
Newsticker

Badgestaltung: Moderne Fliesen sorgen für edle Akzente an der Wand

akz-o Für Bauherren und Sanierer, die ein neues Bad planen, ist es lohnenswert, sich mit der Wandgestaltung zu beschäftigen. Denn die Gestaltung von Wand- und Boden prägt später die Atmosphäre im fertigen Bad. Darüber hinaus beeinflussen Fliesenformate und ihre Anordnung die Wirkung von Flächen. So „weiten“ die derzeit beliebten Fliesen im Quer- und Riegelformat Wandflächen, wenn sie horizontal verlegt sind. Umgekehrt lässt sich mit hochkant verlegten Rechteck-Formaten die Decke optisch nach oben strecken.

Neben ihrer hohen Funktionalität, denn Keramik ist nach wie vor dauerhaft hygienisch, reinigungsfreundlich, feuchtigkeits- und fleckbeständig wie kaum ein anderes Belagsmaterial, avancieren Fliesen derzeit aufgrund ihrer großen Designvielfalt bei zahlreichen Badgestaltern und Innenarchitekten zu einem beliebten Gestaltungselement. Mit einer bislang nicht gekannten Vielfalt an Formaten, Oberflächenstrukturen und Dekoreffekten bieten die aktuellen Fliesenkollektionen deutscher Hersteller stilistisch unzählige Möglichkeiten, um die Wände im Bad individuell und zeitlos schön zu gestalten.

Foto: BKF/Engers/spp-o
Foto: BKF/Engers/spp-o
Foto: BKF/AgrobBuchtal/spp-o
Foto: BKF/AgrobBuchtal/spp-o

Bettina Schmoll-Reinbold, Vorstandsmitglied der Landesfachgruppe Hessen im Fachverband Fliesen + Naturstein, gibt Bauherren folgende Tipps zum Thema Wandgestaltung im Bad: „Moderne Fliesen bieten zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Moderne XL-Fliesen schaffen beispielsweise eine ruhige, hochwertige Raumatmosphäre. Dieser Effekt geht allerdings verloren, wenn die betreffende Wandfläche nur halbhoch mit Fliesen bekleidet wird. Ebenso entfalten die derzeitigen Dekorfliesen, die häufig das gleiche `stolze´ Format wie die Grundfliese aufweisen, ihren optimalen Effekt nur auf der Fläche. Insofern rate ich für alle Wände, an denen sich Funktionsbereiche wie Waschbecken, Wannen und Duschen oder WCs befinden, nicht nur aus hygienischen, sondern auch aus optischen Gründen von lediglich halbhoch verfliesten Wänden ab.“

Längerfristig zahlt sich gerade im Bad der Einsatz von Qualitätsprodukten und die Ausführung durch den Verlegeprofi aus, wie Jens Fellhauer vom Bundesverband Keramische Fliesen betont: „Bauherren und Sanierer sollten sich im Planungsstadium beim Meister- beziehungsweise Innungsbetrieb des Fachverlege-Handwerks beraten lassen – nicht nur zur Wahl der Fliese, sondern auch zu Verlegemustern und der Gestaltung der Fugen.“ Unter www.deutsche-fliese.de gibt es eine bundesweite Suchfunktion für Fachhändler und Verlegeprofis sowie zahlreiche Einrichtungsideen mit Fliesen.