Donnerstag , 12. Dezember 2019
Newsticker
Home / Aktuell / Designböden: Vorzüge von Parkett und Laminat vereint

Designböden: Vorzüge von Parkett und Laminat vereint

Wer einen Fußboden in Holzoptik möchte, musste sich bislang zwischen Parkett und Laminat entscheiden. Das hat sich nun geändert, denn Designböden führen die Eigenschaften beider Bodenbeläge zusammen.

(tdx) Parkett oder Laminat? Diese Frage beschäftigt viele Bauherren und Modernisierer. Parkett ist Natur pur: Es punktet mit unverwechselbarer Haptik und Wohngesundheit. Ein Laminatboden ist sehr robust und einfach zu reinigen. Er imitiert jedoch lediglich die Optik eines Echtholzfußbodens. Sogenannte Designböden vereinen nun die Vorzüge beider Beläge. Sie punkten mit hoher Strapazierfähigkeit, sind pflegeleicht und stehen optisch und haptisch einem Echtholzfußboden in nichts nach. Außergewöhnlich ist Disano von HARO.

Küche, Essplatz und Wohnzimmer gehen in modernen Grundrissen fließend ineinander über. Für eine großzügige Raumwirkung sollte dafür ein einheitlicher Bodenbelag gewählt werden. Designböden werden den unterschiedlichen Ansprüchen gerecht: Sie sind strapazierfähig und leicht zu reinigen wie Laminat und dennoch fußwarm und komfortabel wie Parkett. Bild: tdx/HARO
Küche, Essplatz und Wohnzimmer gehen in modernen Grundrissen fließend ineinander über. Für eine großzügige Raumwirkung sollte dafür ein einheitlicher Bodenbelag gewählt werden. Designböden werden den unterschiedlichen Ansprüchen gerecht: Sie sind strapazierfähig und leicht zu reinigen wie Laminat und dennoch fußwarm und komfortabel wie Parkett. Bild: tdx/HARO

Vielseitig einsetzbar

Parkett oder Laminat sind für Feuchträume wie das Badezimmer eher ungeeignet. Häufiges Spritzwasser und eine hohe Luftfeuchtigkeit können das Holz zum Quellen bringen, sodass sich der Belag verformt. Obwohl Disano ebenfalls ein Bodenbelag auf Holzbasis ist, hält der Designboden den hohen Belastungen im Badezimmer stand. Möglich macht das eine spezielle Trägerplatte. Sie ist wasserresistent und schützt das Material zuverlässig vor Feuchtigkeit. Gleichzeitig bleiben die komfortablen Eigenschaften von Disano erhalten: Er ist nach wie vor fußwarm, weich und leise.

Im Kinderzimmer geht es gern etwas lauter zu – hier toben die jungen Familienmitglieder nach Herzenslust. Umso besser, wenn der Bodenbelag die Geräusche gut absorbiert. Die unterste Lage des Designbodens Disano besteht aus hochverdichtetem Kork, der Raum- und Trittgeräusche merklich dämpft. Auch die Oberfläche des Bodens hält den Aktivitäten der Kleinen lange Stand – sowohl beim Schreibtischstuhlrennen als auch beim Möbelrücken.

Wohngesundes Zuhause

Den Kern der Disano-Dielen bilden Hochdichte Faserplatten (HDF) aus Holzfasern. Darauf befindet sich eine PVC-freie und wasserbeständige Dämpfungsschicht, ebenfalls auf Holzbasis. Nach oben schließt eine abriebfeste, lackierte Verschleißschicht mit Holzstruktur den Bodenbelag ab. Dadurch ist Disano einem Holzfußboden optisch und haptisch zum Verwechseln ähnlich. Eine Kork-Dämmunterlage reduziert Raum- sowie Trittschall. Der Bodenbelag ist frei von PVC, Weichmachern und Schwermetallen. Er eignet sich aufgrund seiner antistatischen und Schmutz abweisenden Oberfläche für ein wohngesundes Zuhause. Das Label des ECO-Instituts sowie das Umweltzeichen Blauer Engel bestätigen das.

Weitere Informationen sind online unter www.haro.com erhältlich.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen