Dienstag , 28. Juni 2022
Newsticker

Der Homelift: Die günstigere Alternative

2022-03-21-Homelift
Foto von Adobe Stock @alexandre zveiger

Zur Überwindung von Treppen kommen oftmals entweder sogenannte Plattform- oder Treppenlifte zum Einsatz. Doch ist deren Einbau grundsätzlich von verschiedenen baulichen Voraussetzungen abhängig. Eine gute und rentable Alternative zu den herkömmlichen Modellen stellt der Homelift dar, welcher aufgrund seiner Funktionen an einen Personenaufzug erinnert.

Ein Homelift bietet die Möglichkeit, selbst im Rollstuhl mehrere Etagen bequem zu überwinden. Nachfolgend die nützlichsten Informationen zum praktischen Hauslift. Ein Anbieter für Homelifts findet sich hier.

Worum handelt es sich bei einem Homelift?

Generell handelt es sich bei einem Homelift um eine Alternative zum klassischen Treppenlift – auch unter dem Namen Senkrechtlift bekannt. Dieser herkömmliche Lift ist eine Art kleiner Privataufzug, welcher senkrecht in die nächste Etage fährt. Es ist quasi der „kleine Bruder“ dieses Aufzugs – dafür aber deutlich günstiger zu erwerben.

Der Unterschied zum Homelift ist, dass dieser sich rein vertikal von Etage zu Etage bewegt. Dabei gibt es zwei Varianten: Der Homelift mit einer Transportkabine sowie einer selbsttragenden Konstruktion oder ein Homelift mit Kabine, welche innerhalb eines Schachtes installiert wurde.

Ein Vorteile des Homelifts ist unter anderem, dass dieser keinen gemauerten Schacht benötigt – wie es beim herkömmlichen Personenaufzug der Fall ist. Folglich gestaltet sich der Einbau recht unkompliziert, die Machbarkeit ist entsprechend auch nahezu immer gegeben.

Kosten eines Homelifts

Hier sei grundsätzlich gesagt: Je mehr preissteigernde Faktoren, desto teurer gestaltet sich die Anschaffung und der Einbau des Lifts. Mögliche preissteigernde Faktoren sind:

  • Weitere Ausstattung
  • Transporthöhe und Anzahl der Deckendurchbrüche
  • Höhere Tragkraft

Handelt es sich beispielsweise um einen Homelift über zwei Etagen, welcher zudem über eine selbsttragende Konstruktion verfügen soll, ist von einem Anschaffungspreis von mindestens 26.000 Euro zu sprechen. Weitere Etagen erhöhen entsprechend auch den Preis.

Wichtig: Notwendige Arbeiten von Architekten oder Baufirmen sind in den Anschaffungskosten noch nicht einkalkuliert. Diese Kosten schlagen noch zusätzlich zu Buche.

Zuschüsse zum Homelift

Die Anschaffung eines Lifts ist grundsätzlich zuschussfähig. Zu den möglichen Trägern zählen beispielsweise Pflegekassen oder Berufsgenossenschaften. Beim Vorliegen eines Pflegegrads beteiligt sich zudem auch die Kranken- beziehungsweise Pflegekasse mit einem Zuschuss von bis zu 4.000 Euro pro Person.

Erlaubt die eigene Situation keine Zuschüsse, so kann immer noch über ein zinsgünstiges Darlehen nachgedacht werden. Hier ist sich über spezielle Programme seitens der Banken zu informieren.

Außerdem: Die Kosten für die Montage des Homelifts können später als sogenannte „handwerkliche Leistungen“ in der Steuererklärung abgesetzt werden.

Vorteile des Homelifts auf einen Blick

Ein nennenswerter Vorteil des Homelifts ist, dass hierbei keine Voraussetzungen im Bezug zur Treppensituation erfüllt sein müssen. Der Homelift kann nämlich in nahezu in jedem Haushalt installiert werden – da er auch unabhängig von der Treppe funktioniert. Während die Treppen- und Plattformlifte strikt dem Treppenverlauf folgen, bewegt sich der Homelift vertikal von Etage zu Etage. Entsprechend kann der Lift auch einer beliebigen Stelle in der Wohnung montiert werden.

Weitere Vorteile:

1) Homelift ist flexibel und praktisch

Tatsächlich können mit dem Homelift nicht nur Personen transportiert werden: Auch kann der Lift schwerere Gegenstände in die oberen Etagen befördern. Ein Homelift beziehungsweise Lastenaufzug verfügt über eine Tragfähigkeit von 220 bis maximal 500 Kilogramm.

2) Schnelle Montage

Die Nachrüstung eines Homelifts ist im Eigenheim zügig und ohne Probleme möglich. Auch benötigt der Lift keine zusätzlichen Versteifungen, ebenso ist kein bauseitiger Aufzugsschacht vonnöten.

3) Einfache Handhabung

Ein Homelift überzeugt mit seiner einfachen und komfortablen Bedienung – entweder per Fernbedienung oder Bedientableau in der Kabine selbst. Sprich: Per Knopfdruck kommt der Homelift angefahren, ganz zum Transport bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.