Newsticker
Home / Aktuell / Holz in der Hütte: Mit Holzfaser effizient und ökologisch von innen dämmen

Holz in der Hütte: Mit Holzfaser effizient und ökologisch von innen dämmen

akz-o Ein behagliches Wohnklima und niedrige Heizkosten: Bei manchen Gebäuden schafft das nur eine Innendämmung. Als natürlicher Dämmstoff hat sich dabei die Holzfaser bewährt. „Holzfaserdämmstoffe sind seit vielen Jahrzehnten als Außendämmung im Einsatz. Aber auch als Innendämmung spielt das Naturmaterial seine breite Palette an Vorteilen aus“, erklärt Dr.-Ing. Tobias Wiegand, Geschäftsführer des Verbandes Holzfaser Dämmstoffe (VHD).

Die handlichen Holzfaser-Dämmplatten sorgen dafür, dass kalte Wände in Innenräumen der Vergangenheit angehören. Sie erhöhen die Oberflächentemperatur der Wand und schaffen damit eine behagliche Atmosphäre. So kann die tatsächliche Raumtemperatur oft sogar leicht gesenkt werden – positiv für die Heizkostenabrechnung.

Foto: VHD/akz-o
Foto: VHD/akz-o

Aktiver Schutz vor Schimmel

Die ökologische Innendämmung aus natürlichem Nadelholz hat einen weiteren Vorteil: Sie verbessert das Raumklima und schützt aktiv vor Schimmel im Wohnbereich. Das liegt am intelligenten Wirkprinzip der Holzfaser. Die Naturfasern sorgen dank ihrer kapillaren Leitfähigkeit für ein ausgeglichenes Feuchtemanagement: Überschüssige Feuchtigkeit wird an die Oberfläche der Dämmplatten verteilt, wo sie wieder abtrocknen kann. Damit schafft die Holzfaser einen Feuchtigkeitshaushalt, in dem sich keine Schimmelpilze bilden können.

Einfache Montage

Eine Holzfaser-Innendämmung kann zu jeder Jahreszeit montiert werden. Da die Platten trotz hoher Effizienz wenig Platz verschwenden, eignen sie sich auch bei engen Raumsituationen ideal. Die Dämmplatten können direkt verputzt werden, wobei eine Vielzahl von wohngesunden Putzsystemen zur Verfügung steht, wie zum Beispiel Kalk- oder Lehmputz. Die empfohlenen Putzsysteme unterstützen die feuchtigkeitsausgleichende Wirkung der Holzfaser-Dämmung und sorgen so für ein besseres Raumklima. Darüber hinaus lassen sich die Oberflächen ganz nach Geschmack anspruchsvoll gestalten.

Eine Innendämmung ist übrigens bei manchen Gebäudetypen die einzig wirtschaftliche Lösung: Zum Beispiel, wenn Fassaden nicht verändert werden dürfen, in einem Mehrfamilienhaus einzelne Wohnungen gedämmt werden sollen oder eine unzureichende Fassadendämmung verbessert werden soll.
Weitere Informationen finden Sie auf www.holzfaser.net

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen