Sonntag , 16. Dezember 2018
Newsticker
Home / Aktuell / Langes Leben für den Fußboden

Langes Leben für den Fußboden

Er ist der heimliche Held der eigenen vier Wände. Jeden Fuß setzen Bewohner auf ihn und das ganze Gewicht ihrer schweren Möbel lastet „auf seinen Schultern“. Die Rede ist vom Fußboden, der die Bewohner auf Schritt und Tritt begleitet. Das ganze Leben zuhause spielt sich auf ihm ab. Und dabei geht es oft turbulent zu. Straßenschuhe werden versehentlich drinnen getragen, Kinder nutzen die Fläche als Spielwiese und Bolzplatz, Eltern verrücken ihre Möbel oder rollen mit Bürostühlen über den Belag. Wie gut ein Fußboden das aushält, hängt neben seiner Beschaffenheit von der richtigen Verlegart ab. Dabei gibt es eine wichtige Faustregel: Kleben verlängert sein Leben.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Viele rollen zum Beispiel im Home Office  oft telefonierend zwischen Aktenschrank und Schreibtisch auf dem Teppichboden hin und her. Damit dieser das lange mitmacht, ist die richtige Verlegart entscheidend. Ein lose liegender Teppichboden verrutscht unter der Stuhlrollenbelastung oder bildet Wellen und Beulen. Wird er aber fest auf den Untergrund geklebt, bleibt er an seinem Platz und über viele Jahre gut in Form. Foto: IBK – Initiative Bodenbeläge kleben
Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Viele rollen zum Beispiel im Home Office oft telefonierend zwischen Aktenschrank und Schreibtisch auf dem Teppichboden hin und her. Damit dieser das lange mitmacht, ist die richtige Verlegart entscheidend. Ein lose liegender Teppichboden verrutscht unter der Stuhlrollenbelastung oder bildet Wellen und Beulen. Wird er aber fest auf den Untergrund geklebt, bleibt er an seinem Platz und über viele Jahre gut in Form. Foto: IBK – Initiative Bodenbeläge kleben

Werden Teppich- oder PVC-Böden schwimmend verlegt, bilden sich schnell Wellen und Beulen oder sie verrutschen. Jeder kennt diese abgenutzten Stellen im Home Office, wo der Herr oder die Dame des Hauses mit dem Bürostuhl immer wieder über dieselbe Stelle gerollt ist. Auch schwimmend verlegte Vinyl-Planken und Elemente von Parkett oder Laminat geraten unter solchen Belastungen leicht in Bewegung und nutzen an den Ecken und Kanten ab.

Ob Stuhlrollen, Möbel oder Bobby-Cars – sollen Fußböden belastbar sein, gilt: Besser kleben statt klicken. Anders als bei der schwimmenden Verlegung sind die Bodenbeläge dadurch fest mit dem Untergrund verbunden. Sie rutschen und schwingen nicht unter Belastung, sondern bleiben an ihrem Platz und behalten ihre Form. Ein weiteres Plus: Sind einzelne Planken und Elemente beschädigt, lassen sich diese vergleichsweise einfach ersetzen. Sie sind ja nicht miteinander über ein Klicksystem verriegelt.

Auch klimatische Einflüsse lassen schwimmend verlegte Bodenbeläge oft alt aussehen. Unter Hitze und erhöhter Luftfeuchtigkeit dehnen sich Vinyl- und Teppichböden ähnlich wie Parkett und Laminat aus. Schlimmstenfalls kommt es dadurch zu Stauchungen. An Kanten und Fugen entstehen dann sogenannte „Stippnähte“. Umgekehrt „schrumpfen“ die Beläge bei Kälte und trockener Raumluft. Dadurch können sich unschöne Fugen bilden.

Geklebte Fußböden reagieren dahingegen kaum auf das Raumklima. Zudem wird die Wärme von Fußbodenheizungen direkt an die Oberfläche geleitet und der Gehschall bleibt angenehm. Für den Einbau der Bodenbeläge bereitet der versierte Handwerker den Untergrund fachgerecht vor und nutzt dafür moderne, gesundheits- und umweltverträgliche Verlegewerkstoffe – zum Beispiel mit EMICODE-Siegel. So wird der Fußboden zum langjährigen Wohnbegleiter, der vieles verzeiht und die ganze Familie dauerhaft erfreut.

Quellennachweis: Bau-Pr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen