Donnerstag , 8. Dezember 2022
Newsticker

Robust und ansprechend: Verkleidete Fassaden

Bei der Fassade steht der Schutz vor Witterungseinflüssen an erster Stelle. Dazu ist ein widerstandsfähiger Werkstoff nötig, der idealerweise einen Beitrag zur Optimierung der Energieeffizienz und zu einem attraktiven Erscheinungsbild leistet.

(tdx) Die Fassade ist Visitenkarte und Gesicht des Hauses. Zudem dient sie als Schutzhülle und beeinflusst den Energieverbrauch. Da sie extremen Beanspruchungen durch Sonne, Wind, Hitze und Kälte ausgesetzt ist, sollte das Material für die Fassadengestaltung sehr witterungsbeständig sein und die Dämmung optimieren. Das klassische Verputzen ist unter diesen Bedingungen langfristig nur bedingt geeignet. Vor allem an der Wetterseite können auf Dauer unschöne und dunkle Stellen entstehen. Alternativ kann eine Fassade mit großflächigen Paneelen gestaltet werden. Diese sind sehr widerstandsfähig und witterungsbeständig. Verschiedene Profile und Farben verleihen dem Haus außerdem einen ganz individuellen Charakter. Besonders langlebige Verkleidungspaneele aus hochwertigem, sortenreinem Kunststoff sind von Baukulit erhältlich.

Die Montage der Baukulit Verkleidungsprofile ist einfach: Zunächst wird die Grundlattung angebracht, deren Zwischenräume mit Dämmstoff ausgefüllt werden. Darauf liegt die Konterlattung, auf welcher wiederum die Kunststoffprofile verschraubt werden. Das versteckte Nut-Feder-System sorgt dabei für optimalen Halt. Bild: tdx/Baukulit
Die Montage der Baukulit Verkleidungsprofile ist einfach: Zunächst wird die Grundlattung angebracht, deren Zwischenräume mit Dämmstoff ausgefüllt werden. Darauf liegt die Konterlattung, auf welcher wiederum die Kunststoffprofile verschraubt werden. Das versteckte Nut-Feder-System sorgt dabei für optimalen Halt. Bild: tdx/Baukulit

Einfache und sichere Montage

Im ersten Montageschritt wird eine Grundlattung angebracht. Anschließend werden die Zwischenräume mit Dämmstoff ausgefüllt und eine Konterlattung gesetzt. Darauf befestigt man mit Nägeln oder Schrauben die Verkleidungselemente. Die Verbindung der Baukulit-Paneele erfolgt mittels versteckten Nut-Feder-Systems. Diese vorgehängte und dadurch hinterlüftete Verkleidung bietet bauphysikalisch einen optimalen Schutz. Feuchtigkeit wird zuverlässig abgeführt und das Haus kann „atmen“. Pilz- und Schimmelbefall haben ebenso wie Algenbildung keine Chance. Darüber hinaus reduziert die eingearbeitete Dämmung die Energiekosten.

Die außergewöhnlichen Werkstoffeigenschaften sind sogar in rauem Klima dauerhaft witterungsbeständig. Die Optik bleibt ohne aufwendiges Nachstreichen und Reinigen über Jahrzehnte erhalten. Zudem sind die in verschiedenen Produktlinien, Größen, Formen und Farben erhältlichen Baukulit Verkleidungspaneele UV-stabil, nach DIN 4102 schwer entflammbar und umweltfreundlich recycelbar.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.baukulit.de