Montag , 26. September 2022
Newsticker

Terrassenplatten in Bahnschwellenoptik als besonderer Hingucker

Attraktivität definiert jeder Mensch anders. Als positiv werden in diesem Zusammenhang sehr häufig Personen empfunden, die sowohl natürlich als auch markant und authentisch daherkommen. Und was auf menschliche Züge zutrifft, kann auch auf andere Bereiche adaptiert werden. So soll der Bereich, in dem wir uns am meisten aufhalten, das Zuhause, ähnliche Vorzüge aufweisen und somit zum Wohlfühlort werden. Dazu gehört nicht nur die Ausstattung der vier Wände, sondern auch die Gestaltung des Gartens nach ganz persönlichen Vorstellungen. Schließlich verbringen wir unsere Stunden von den ersten Sonnenstrahlen im Frühling bis zum goldenen Herbst am liebsten unter freiem Himmel.

Hingucker Terrasse: Gartentrittplatten in Bahnschwellenoptik verleihen der Außenanlage sehr realistische holzähnliche Strukturen. Dank des verwendeten Betons müssen sie im Gegensatz zu Holz nicht extra vor der Witterung geschützt werden und behalten auch nach Jahren noch ihren markanten Look. (Foto: epr/Rimini Baustoffe)
Hingucker Terrasse: Gartentrittplatten in Bahnschwellenoptik verleihen der Außenanlage sehr realistische holzähnliche Strukturen. Dank des verwendeten Betons müssen sie im Gegensatz zu Holz nicht extra vor der Witterung geschützt werden und behalten auch nach Jahren noch ihren markanten Look. (Foto: epr/Rimini Baustoffe)

Natürlich, markant und authentisch wirkt die Außenanlage mit den Terrassenplatten Nature in Bahnschwellenoptik der Rimini Baustoffe GmbH. Dabei können sie sowohl als Terrassenboden als auch als Gehwegplatten eingesetzt werden. In jeder Variante sind sie ein echter Hingucker mit Persönlichkeit. Ihr Geheimnis: Sie werden im sogenannten Wetcast-Verfahren – also mit Nassabdruck – gefertigt. Dabei wird der Beton verflüssigt und auf einen Negativabdruck gelegt, wodurch sehr realistische und holzähnliche Strukturen entstehen. Optisch sehen die Gartentrittplatten aus wie echte Bahnschwellen, müssen aber dank des verwendeten Betons im Gegensatz zu Holz nicht extra vor der Witterung geschützt werden und besitzen somit auch noch nach Jahren ihren markanten Look. Zudem ist der hochwertige Bodenbelag durch seine besondere Dichte absolut robust – macht also auch unter schweren Möbeln oder einem Grillkamin eine gute Figur – sowie leicht zu reinigen und dank der rauen Oberfläche rutschfest. Randsteine als abgrenzende Elemente schließen derweil die Terrasse perfekt ab.

Als Ergänzung im Garten bieten sich die passenden Baumscheiben aus Beton der Rimini Baustoffe GmbH an, die für Wege, als Stellplatz für Blumenkübel, als dekorativer Blickfang in Beeten oder einzeln auf dem Rasen zum Einsatz kommen können. Die integrierten Jahresringe lassen sie dabei täuschend echt erscheinen. Und auch eine Kombination aus beiden Varianten, zum Beispiel zur Verschönerung von Treppen, erlaubt dem Gärtner, seine individuellen Vorstellungen umzusetzen. Weitere Informationen zum Material und den Formaten gibt es unter www.rimini-epr.de.