Freitag , 19. Juli 2019
Newsticker
Home / Aktuell / Tipps und Tricks für den perfekten Rasen

Tipps und Tricks für den perfekten Rasen

Er ist der Stolz eines jeden Gartenliebhabers: ein satt-grüner, dicht gewachsener Rasen. Den zu bekommen ist die Königsdisziplin, doch mit ein paar Tricks und den richtigen Werkzeugen ist der gewünschte Rasen kein Ding der Unmöglichkeit.

Zuverlässig mäht und mulcht der Gardena SILENO auch in engen Korridoren Foto: Gardena

Der Spezialist für kleinere Flächen

Für kleinere Flächen gut geeignet, zudem platzsparend und umweltfreundlich sind Spindelmäher. Beim Schieben dreht sich eine mit Messern besetzte Walze an einem feststehenden Gegenmesser vorbei und schneidet den Grashalm wie mit einer Schere. Bei Gardena Spindelmähern berühren sich Messerwalze und Untermesser dabei nicht und ermöglichen so ein angenehmes und geräusch- armes Arbeiten. Noch einfacher geht das mit dem Accu-Spindelmäher 380 Li, dessen Walze elektronisch mit Lithium-Ionen-Wechselaccu betrieben wird.

Der Komfortable für alle Anwendungen

Die leichten Elektromäher sind die Allrounder unter den Rasenmähern. Sie sind für kleine und mittelgroße Rasenflächen bis etwa 500 Quadratmeter geeignet und zeichnen sich durch hohen Komfort aus. Besondere Flexibilität bieten Accu-Rasenmäher wie der neue PowerMax™ Li-40/32 mit Lithium-Ionen- Wechselaccu, durch den die Abhängigkeit von Kabeltrommeln der Vergangenheit angehört. Für kleinere Ecken, Terrassen- oder Beetränder bieten sich präzise Trimmer wie der ComfortCut Li-18/23R perfekt an.

Mit Mährobotern einen Schritt weiter sein

Die einfachste und komfortabelste Art den Rasen stets kurz und gepflegt zu halten sind Mähroboter. Diese übernehmen das Rasenmähen ganz selbstständig. Dank der freien Bewegungsmusters mähen sie auch größere und komplexe Rasenflächen effektiv und ohne Streifenbildung. Der Rasenschnitt bleibt wie beim Mulchen als natürlicher Dünger auf dem Rasen liegen. Mähroboter laden bei Bedarf ihre Accus selbstständig an der Ladestation auf. Der smart SILENO lässt sich zudem einfach ins Gardena smart system integrieren und per App steuern

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Bauen-Wohnen-Aktuell.de an. Sie schreibt als Journalistin über Hausbau, Inneneinrichtung, Energiesparen, Gartengestaltung, Pflanzen und Haustiere, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@bauen-wohnen-aktuell.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen