Sonntag , 7. März 2021
Newsticker

Der Ethanolkamin – Ein umweltfreundlicher Kamin

Der traditionelle Holzofen wird zunehmend zu einem Relikt aus alten Zeiten, da er in den letzten Jahren vermehrt durch modernere alternativen ersetzt wird. Dies stammt von wachsender Umwelt und Gesundheitsbewusstsein. So sind Menschen besorgt über die negativen Auswirkungen wie die Emission von Ruß und Partikeln, die zu gesundheitlichen Problemen führen können. Es geht sogar so weit, dass in der Politik für die Abschaffung des Holzkamins gestimmt wird. Dies führt dazu, dass Menschen nach anderen umweltfreundlicheren Lösungen suchen. Infolgedessen entdecken viele den dekorativen und umweltfreundlicheren Ethanolkamin aus Bioethanol-Kamin-Shop.de.

Kein Ruß und minimaler Reinigungsaufwand

2021-02-22-Ethanolkamin-1
https://www.biopejs-shop.dk/metro-200xt-tunnel-gaspejs_6114r34417.html

Viele Menschen genießen einen Holzofen in einem kleinen Häuschen im Urlaub. Dies ist jedoch normalerweise kein Ort, an dem sie das ganze Jahr bleiben werden. Daher wird der Kamin nicht oft gewartet. Infolgedessen verschmutzen viele Holzöfen in ganz Europa die Luft mit schädlichen Partikeln. Ein alter Ofen stößt 6-mal so viele Partikel aus wie ein moderner Ofen. Daher ist es sowohl ein gesundheitlicher als auch ein ökologischer Vorteil, den alten Holzofen durch einen modernen Bioethanol-Kamin zu ersetzen.

Ein Biokamin brennt nur mit Bioethanol. Dieser ist ein Alkohol, der aus übrig gebliebenen Körnern, Mais, Zuckerrüben oder anderen stärkehaltigen Pflanzen hergestellt werden kann. Der Biokamin produziert weder Ruß noch Rauch, was bedeutet, dass Sie ihn nicht so oft reinigen müssen wie einen herkömmlichen Holzofen. Ein Holzofen erfordert die Entfernung von Asche und die Reinigung des Innenraums des Kamins. Zusätzlich muss gelegentlich der Schornstein gereinigt werden. Daher ist der Ethanolkamin praktischer, denn er benötigt auch keinen Kamin, da er beim Verbrennen nur Wasser und CO2 abgibt. Zudem wird die Entwaldung verringert, da er kein Brennholz benötigt.

Umweltfreundliche Heizung das ganze Jahr über

Es gibt verschiedene Optionen die Ihnen beim Heizen Ihres Hauses zur Auswahl stehen. Diese Optionen gewinnen auch zunehmend an umweltfreundlicheren Methoden. Ein Ethanolkamin ist nicht unbedingt ein Kamin, der viel Wärme abgibt, aber er heizt immer noch zwischen 2 und 5 kW. Daher ist seine Wärme dennoch überall im Raum zu spüren. Der Biokamin ist jedoch sehr umweltfreundlich, da er keine gefährlichen Partikel abgibt, wie es bei Holzöfen der Fall ist. Daher ist er eine gute Wahl für ein besseres Raumklima.

Bei einem Holzofen müssen Sie immer darauf achten, dass das Feuer richtig angefacht wird, nämlich dass Sie trockenes Brennholz verwenden und für eine ausreichende Luftversorgung sorgen. Umgekehrt sollten Sie bei der Verwendung eines Biokamins einfach darauf achten, die richtige Art von Bioethanol zu kaufen. Es ist wichtig, Bioethanol mit einem hohen Alkoholgehalt zwischen 95% und 97,5% auszuwählen.

Besitzer eines Holzofens müssen sich eingestehen, dass Kamine in den meisten Monaten des Jahres nicht benutzt werden, entweder weil die Vorbereitung unpraktisch ist, der Raum zu stark erwärmt wird oder die Reinigung danach mühsam ist. Ein Ethanolkamin kann jedoch Ihren Bedürfnissen für das ganze Jahr zugutekommen. Neben etwas Wärme trägt es auch zu einer gemütlichen Kaminatmosphäre bei. Wenn Sie keramisches Brennholz hinzufügen, können Sie Ihrem Ethanolkamin das Aussehen eines traditionellen Holzofens verleihen. Als Ergebnis erhalten Sie einen authentischen Kamin ohne negative Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.