Montag , 27. Juni 2022
Newsticker

Ein Möbelroller ist das beste Werkzeug um schwere Möbel zu bewegen

2022-06-23-Moebelroller
Quelle: newhouse / pixabay.com
https://pixabay.com/de/photos/m%c3%b6bel-wohnzimmer-modern-998265/

Ohne das ein oder andere Möbelstück in der Wohnung oder im Büro geht es kaum. Gerade schwere Möbel wie Schränke, Bücherkisten, Pflanztöpfe etc. sind bei einem Umzug nur schwer von der Stelle zu bekommen. Hier sind immer starke Männer und Frauen gefragt, um schwere Sachen von A nach B zu bekommen. Anders sieht das mit einem Möbelroller aus. Mit so einem Möbelroller bewegen Sie schwere Gegenstände mühelos von A nach B. Witzigerweise wird so ein Möbelroller auch als “Möbelhund” bezeichnet. Warum?

Warum heißt der Möbelhund Möbelhund?

Die sogenannte Hunte wurde über mehrere Jahrhunderte im Bergbau eingesetzt. Die Hunte war ein offener, viereckiger Kasten, der mit Rädern versehen war. Das geförderte Gut, welches zuvor in Körben transportiert wurde, wurde in solchen Hunten befördert. Aufgrund der Konstruktion konnte der Hunt nur von Menschen hin und her bewegt werden. Allerdings hatten sie nur ein geringes Fassungsvermögen. Später wurden sie durch größere Förderwagen ersetzt. Beim Schieben der Hunte auf den Spurlatten sollen diese ein bellendes Geräusch verursacht haben. Man vermutet dadurch die Ableitung “Hund”. Denkbar wäre aber auch das alte Mengenmaß „Hund“. Demnach war eine Hunte gleich 100 Körbe.
Tiernamen als Werkzeugbezeichnung nicht selten

Tiernamen als Werkzeuge sind nicht selten im Berg- und Maschinenbau zu finden. Fuchsschwanz, Kuhfuß, Geißfuß, Bär und Ameise sind nur einige Beispiele. Zudem bezeichnete man früher sämtliche mit vier Rädern versehenen Fördergefäße generell als Hunt. Wortkombinationen wie “Hundegestänge” (hölzerne Schienengestänge), “Hundsläufer” (Bergleute die den Hunt schoben) und „Hundelauf“ (Weg, den die Bergleute hatten), sprechen ebenfalls für die Ableitung. Das Sprichwort “Vor die Hunde gehen/ Vor der Hunte gehen” besagte früher, dass einem faulen Bergmann das Glück verließ und er die Hunte ziehen musste. Heute wird mit dem Spruch der Tod in Verbindung gebracht. In gewissem Maße drückt der Name Hund aber auch Treue aus. Ein Hund ist ein Leben lang treu. Genauso wie der Möbelhund Ihnen treu sein wird. Der Begriff Möbelhund ist allerdings nicht jedem geläufig. Der Begriff Möbelroller, Möbeltransporter, Rollbrett oder Transportbrett ist dahingehend weitaus geläufiger.

Das Prinzip des Möbelhunds (Möbelroller)

Das Prinzip des Möbelrollers oder des Möbelhunds ist vergleichbar mit dem des Hunts. Vereinfacht ist es ein Brett mit vier Rollen zum Transportieren von schweren Lasten. Das Transportieren von mehreren Gegenständen oder Warengut auf dem Möbelhund ist eher schwierig, da es sich ja nur um ein flaches Brett handelt und nicht um einen Kasten. Allerdings gibt es den Möbelhund in verschiedenen Größen und Ausführungen für verschiedene Zwecke. Ein Möbelroller ist also der beste Weg, Ihre Lasten mühelos zu transportieren. Eine Investition lohnt sich immer, denn es gibt eigentlich immer etwas zu verschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.