Montag , 11. November 2019
Newsticker
Home / Aktuell / Wie bleibt Holz lange schön?

Wie bleibt Holz lange schön?

Feuchtigkeit, UV-Strahlen und Temperaturschwankungen – Holz ist in Außenbereich und Garten unterschiedlichen Witterungen und Herausforderungen ausgesetzt. Ohne den passenden Schutz verliert es schnell seine Farbe, wird rissig und rau. Damit Holz dauerhaft schön bleibt und dem Wetter trotzt, ist eine Behandlung mit Lasuren eine wichtige Maßnahme. Dabei gilt es die richtigen Arbeitsschritte einzuhalten und hochwertige Produkte zu verwenden.

Holzfassaden verschönern ein Haus und schützen das dahinterliegende Mauerwerk vor Wind und Wetter. Damit das Holz selbst dauerhaft schön und geschützt ist, sollte es mit den passenden Holzschutzlasuren behandelt werden. Bild: tdx/Xyladecor
Holzfassaden verschönern ein Haus und schützen das dahinterliegende Mauerwerk vor Wind und Wetter. Damit das Holz selbst dauerhaft schön und geschützt ist, sollte es mit den passenden Holzschutzlasuren behandelt werden. Bild: tdx/Xyladecor

Die richtigen Schritte für gepflegtes Holz

Vor Beginn der Arbeiten ist es sinnvoll, eine Abdeckfolie auszulegen, damit das Arbeitsumfeld auch beim Streichen sauber bleibt. Anschließend wird das Holz angeschliffen. Zu beachten ist dabei, dass man immer in Richtung der Maserung schleift, um unschöne Kratzer zu vermeiden. Hier eignet sich ein Schleifpapier mit 60er bis 80er Körnung. Je glatter das Holz anschließend ist, desto schöner wird der Anstrich. Deshalb sollte die gesamte Fläche nochmal mit feinem Schleifpapier (180 bis 240 Körnung) nachgeschliffen werden. Der entstandene Staub wird danach sorgfältig abgebürstet und eventuelle Fettablagerungen mit einem feuchten Tuch und Spülmittel entfernt. Das anschließende Streichen erfolgt immer in Richtung der Maserung. Bei der Aufnahme der Lasur sollte man den Pinsel nie ganz eintauchen, um bei gleichmäßigen Hin- und Herbewegungen nur so viel Pflegemittel wie nötig aufzutragen. Nach dem ersten Anstrich können sich kleinste Holzfasern aufrichten und Staubpartikel aufquellen. Um die Oberfläche wieder zu glätten, sollte man in diesen Fällen mit feinstem Schleifpapier (240 Körnung) leicht nacharbeiten. Abschließend wird die Lasur ein zweites Mal aufgetragen.

Die passende Holzschutzlasur für jeden Anwendungsbereich

Ebenso wichtig ist die Wahl der passenden Holzlasuren. Es wird allgemein zwischen Dünn-, Mittel- und Dickschichtlasuren unterschieden. Bewährt haben sich hier die Produkte von Xyladecor – 2015 zum wiederholten Male als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet. Für alle neuen und alten maßhaltigen Hölzer im Außenbereich, zum Beispiel Fenster, Türen und helle hochwertige Holzbauteile, eignet sich die Premium-Schutzlasur. Diese Dickschicht-Lasur ist atmungsaktiv und besitzt eine außergewöhnlich hohe UV-Beständigkeit, die das Holz effektiv vor den Folgen intensiver Sonnenbestrahlung schützt. Der UV-Filter vermindert das Nachdunkeln des Holzes. Helles Holz bleibt somit deutlich länger hell. Durch die Behandlung wird das Holz bis zu sieben Jahre gegen die unterschiedlichen Witterungseinflüsse geschützt.

Die Natürliche Langzeit-Schutzlasur von Xyladecor verbindet Nachhaltigkeit mit dauerhaftem Wetterschutz bis zu sieben Jahren. Das Besondere an dieser Lasur sind die enthaltenen natürlichen Inhaltsstoffe auf nachhaltiger Basis. Es handelt sich dabei unter anderem um Holzöle, die als Nebenprodukte in der Papierindustrie anfallen und beispielweise auch in der Seifenherstellung Verwendung finden. Die Natürliche Langzeit-Schutzlasur dringt tief in das Holz ein, nährt und schützt es von innen heraus und zugleich entsteht eine seidenglänzende Optik. Sie eignet sich für alle neuen und alten sowie druckimprägnierten Hölzer im Außenbereich.

Schutz gegen Wasser bietet die Holzschutz-Lasur 2in1 von Xyladecor. Der enthaltene Aqua-Tech Nässe-Schutz wirkt imprägnierend, sodass die Fähigkeit des Holzes zur Wasseraufnahme um mehr als 30 Prozent reduziert wird. Dadurch perlt Wasser ab und das Holz bleibt länger schön. Die Dauerschutz-Lasur von Xyladecor kombiniert drei Bindemittel und hat so einen dreifachen Effekt: optimale Streicheigenschaften, Tiefenwirkung und Langzeitschutz u.a. gegen Vergrauen. So werden ganz einfach besonders gleichmäßige, perfekte Oberflächen erzielt und das Holz dauerhaft geschützt.

„Tierischer“ Zuwachs im 1. FSC-zertifizierten Schulungswald

Auch beim Thema Nachhaltigkeit geht Xyladecor voran. Zusammen mit dem FSC Deutschland, dem Heidenroder Forstbetrieb und Xyladecor entstand bereits 2013 im Heidenroder Forst (Taunus) der 1. FSC-zertifizierte Schulungswald. Im Sommer 2015 hat der Wald mit Unterstützung von Xyladecor Zuwachs in Form von drei individuell angefertigten Holztieren bekommen. Uhu, Dachs und Keiler erweitern das Erleben im Schulungswald und fordern Kinder und Erwachsene dazu auf, achtsam mit dem Wald umzugehen. Eine ebenso neue, mit Uhu und Greifvogel verzierte und dem Schriftzug „Holzschutz ist Waldschutz“ versehene Holzbank lädt zwischendurch zum Verweilen ein. Bank, Tierskulpturen und Lehrerpult für das Waldklassenzimmer wurden von einem Holzkünstler mit einer Kettensäge gefertigt – jeweils aus einem ganzen Altholz-Stamm. Diese „geschnitzten“ Kunstwerke sind mit der „Natürlichen Langzeit-Schutzlasur“ von Xyladecor lasiert. Die „Holztiere“ sind somit dauerhaft geschützt.

Quelle: HEADLINE themendienst.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen