Sonntag , 25. September 2022
Newsticker

Deswegen lohnt sich ein Immobilienmakler

2022-08-29-Immobilienmakler
Foto von [email protected]

Der Verkauf einer Immobilie kann ein langer und komplizierter Prozess sein. Ein Makler kann bei diesem Problem helfen. Hier erfahren Sie alles über die Vorteile, die Ihnen der Abschluss eines Maklervertrags bietet.

Welche Leistungen bietet ein Immobilienmakler?

Der Verkauf von Immobilien wird durch die Beauftragung eines Maklers wesentlich erleichtert. Sein Aufgabenspektrum geht weit über den Verkauf einer Immobilie vor Ort hinaus.

Manche Verkäufer entscheiden sich dafür, keinen Makler einzuschalten. Diese Immobilieneigentümer sollten sich jedoch sicher sein, dass sie ausreichend qualifiziert sind, den Verkaufsprozess selbst zu bewältigen.

Der Immobilienmakler übernimmt Aufgaben, die in der Regel zeitaufwändig sind und besondere Fähigkeiten erfordern. Beispiele hierfür sind das notwendige Fachwissen über die Immobilienbranche oder die Erstellung eines aussagekräftigen Exposés. Darüber hinaus gehören die folgenden Punkte zum Leistungsspektrum eines Maklers:

Wertermittlung und Immobiliengutachten beim Verkauf einer Immobilie

Beschaffung und Erstellung der für den Verkauf der Immobilie notwendigen Unterlagen wie

  • Energieausweis, 
  • Grundbuchauszug, 
  • Grundrisspläne, 
  • Grundsteuerbescheid etc.

Außerdem übernimmt er noch folgende Aufgaben: 

  • Beratung zu Bau- und Vertragsrecht für Immobilien
  • Erstellung und ggf. Bearbeitung von hochwertigen Objektbildern der Immobilie
  • Erstellung eines ansprechenden, repräsentativen und werbewirksamen Exposés
  • Bestimmung der Zielgruppe und Entwicklung einer Vermarktungsstrategie
  • Auswahl und Selektion von Kaufinteressenten
  • Organisation, Koordination und Durchführung von Besichtigungsterminen, bei denen sich die Interessenten einen direkten Eindruck von der Immobilie verschaffen können
  • Führen der Verkaufsverhandlungen beim Verkauf einer Immobilie
  • Bonitätsprüfung (Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit) des Käufers
  • Vorbereitung des Notarvertrages und Koordination des Notartermins
  • Eine organisierte und reibungslose Übergabe der Immobilie
  • Nachbetreuung

Im Mittelpunkt der Aufgaben eines Immobilienmaklers steht nicht nur die Vermittlung und der Immobilienverkauf, sondern auch die Kundenbetreuung. Insbesondere das Auftreten eines Maklers, der auch beim ersten Eindruck einer Immobilie anwesend ist, kann einen unmittelbaren Einfluss auf die Kaufentscheidung eines Interessenten haben. Weitere Informationen zu den einzelnen Leistungen gibt es bei Immobilienmakler Geretsried.

Der Immobilienwert wird oft überschätzt

Verkäufer haben oft eine emotionale Bindung zu der Immobilie, die sie verkaufen. Vor allem, wenn sie selbst in der betreffenden Wohnung oder dem Haus gewohnt haben. Dies führt häufig zu Fehleinschätzungen hinsichtlich des zu erwartenden Verkaufspreises der Immobilie.

Das Problem: Ein zu hoher Preis schreckt potenzielle Käufer ab. Das gilt auch, wenn der Verkäufer verhandlungsbereit ist. Der geschulte Blick des Maklers lässt keinen Aspekt der Immobilienbewertung außer Acht und beschleunigt so den Verkaufsprozess.

Falsche Bescheidenheit ist auch verkehrt

Eigentümer schätzen den Wert ihrer Immobilie oft auch niedriger ein, als er tatsächlich ist. Ein Immobilieneigentümer, der sich auf diese Weise verschätzt, bekommt weniger Geld, als ihm für sein Objekt eigentlich zustünde. Ein Rechenbeispiel: Angenommen, der durchschnittliche Preis einer Immobilie in Deutschland liegt bei 300.000 Euro. Schätzt sich ein Verkäufer hier um 20 Prozent falsch ein, macht er einen Verlust von 60.000 Euro. Die Vermittlungskosten in Form der Maklerprovision hätten dagegen nur rund 10.000 Euro betragen. Selbst wenn der Verkäufer diese Provision allein zahlen müsste, würde er gegenüber dem Maklervertrag immer noch 50.000 Euro verlieren.

Vorteile des Makleralleinauftrags

Wenn ein Immobilienmakler mit einem Makleralleinauftrag beauftragt wird, wird der Verkauf des Objekts in die Hände eines einzigen Maklers gelegt. Der Alleinauftrag läuft über einen festgelegten Zeitraum und der Makler erhält nur im Erfolgsfall eine feste Provision, was Sicherheit für beide Seiten bedeutet. Durch die Exklusivität und die festgelegte Dauer wirkt sich ein Makleralleinauftrag sehr positiv auf das Engagement eines Maklers aus und ist daher besonders hilfreich, wenn man eine Immobilie schnell verkaufen möchte. Bei einem „einfachen Makleralleinauftrag“ ist der Auftraggeber auch berechtigt, selbst nach Kaufinteressenten zu suchen und die Immobilie gegebenenfalls ohne Makler zu verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.