Donnerstag , 29. Oktober 2020
Newsticker

Starker Boden – Design-Vinylbelag für Problemzonen wie das Bad

Ein vollflächig auf den Estrich geklebter Design-Vinylbelag bietet ein ganzes Bündel an Vorteilen: Er ist robust, pflegeleicht, rutschhemmend und stoßfest. Daher macht er sich insbesondere in stark beanspruchten Räumen wie Bad oder Hobbyraum bezahlt. Da kann dann auch mal das Wasser über den Badewannenrand laufen oder eine Billard-Kugel auf den Boden fliegen, ohne Schaden anzurichten. Ein weiterer Vorteil des geklebten Fußbodenbelags ist die bessere Wärmeleitfähigkeit, weshalb man ihn problemlos auf einer Fußbodenheizung verlegen kann.

Plantschende Kinder, fliegende Billardkugeln und feuchtfröhliche Feste: In Badezimmer und Hobbyraum geht es manchmal turbulent zu. Daher braucht es einen strapazierfähigen und pflegeleichten Bodenbelag. Vinyl bietet sich als Material an, ob in Form von Dielen, Planken oder Fliesen. Es ist pflegleicht, fußwarm und verzeiht auch mal das eine oder andere Missgeschick.

Damit der Design-Vinylbelag dauerhaft strapazierfähig und stabil bleibt, muss er zwingend in ein Klebebett eingelegt werden.
In Hobbyräumen geht es hoch her. Da fliegen Billardkugeln über den Tisch, da fallen Werkzeuge zu Boden und es werden „heftige Partys“ gefeiert. Ein fest auf den Untergrund geklebter Vinylboden ist stabil und strapazierfähig genug, um das alles mitzumachen. Außerdem schluckt er den Gehschall, was den Geräuschpegel reduziert.
©Oxanas/ stock.adobe.com/IBK

Damit der Design-Vinylbelag dauerhaft strapazierfähig und stabil bleibt, muss er zwingend in ein Klebebett eingelegt werden. Durch entsprechende Klebstoffe lässt sich auch eine wasserfeste Verbindung des Belags mit dem Untergrund herstellen. Allerdings gelten für die Abdichtung sogenannter Nassbereiche bestimmte Vorschriften. Daher gehören solche Arbeiten in Profi-Hände. Ein fachgerecht abgedichteter Badezimmer-Boden ist gerade in Haushalten mit Kindern enorm wichtig. Schließlich machen die lieben Kleinen schnell mal aus einem Duschkopf einen Wasserwerfer.

Ein schwimmend oder nur lose verlegter Belag verhält sich grundlegend anders. Er gerät unter Belastung in Schwingung und mit der Zeit außer Form. Sichtbar an hässlichen Wellen und Dellen. Aufgrund des Luftpolsters zwischen Belag und Estrich kann zudem Feuchtigkeit unter den Belag kriechen und Schimmelbildung verursachen. Beim geklebten Bodenbelag werden hingegen wasserfeste Klebstoffe eingesetzt. Im Unterschied zu schwimmend oder lose verlegten Bodenbelägen reduziert die Klebemethode zudem den Geh- und Raumschall erheblich. Kein Schmatzen, Knistern oder Hohlklingen beim Darübergehen. Weiterer Vorteil besonders während der Heizperiode: Ein geklebter Fußbodenbelag leitet die Wärme sehr gut an den Raum weiter, weshalb man ihn auch problemlos auf einer Fußbodenheizung verlegen kann.

Die Robustheit des geklebten Design-Vinylbelags überzeugt auch im Hobbyraum. Da ist es dann kein Problem, wenn beim Feiern mal ein Glas zu Bruch geht oder beim Basteln und Werkeln ein Werkzeug herunterfällt. Macken und Dellen wird es keine geben. Beschädigte Planken und Elemente können vergleichsweise einfach ersetzt werden. Sie sind ja nicht miteinander über ein Klicksystem verriegelt. Last but not least sind die vielseitigen Designmöglichkeiten von Vinyl beeindruckend und mit keramischen Fliesen in der Regel nicht zu erreichen. Und: im Gegensatz zu keramischen Fliesen sind Vinylbeläge sehr fußwarm.

Die Bodenbelagsverlegung ist eine Arbeit für Profis. Der Handwerker prüft, ob der Untergrund eben, genügend fest und auch trocken ist, um Schimmel vorzubeugen. Überhaupt spielt die Wohngesundheit eine wesentliche Rolle. Daher sind ausschließlich zertifizierte, lösemittelfreie Verlegewerkstoffe und Dichtungsmaterial zu empfehlen, die ein Umwelt-Siegel wie den EMICODE oder Blauen Engel tragen und sehr emissionsarm sind.

Quelle: SCHAAL.TROSTNER KOMMUNIKATION GMBH/Bau-PR

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Bauen-Wohnen-Aktuell.de an. Sie schreibt als Journalistin über Hausbau, Inneneinrichtung, Energiesparen, Gartengestaltung, Pflanzen und Haustiere, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.