Donnerstag , 18. Juli 2019
Newsticker
Home / Aktuell / Hochbeet – Obst und Gemüse ohne Rückenschmerzen ernten

Hochbeet – Obst und Gemüse ohne Rückenschmerzen ernten

(epr) Der Trend zu Obst, Gemüse und Kräutern aus eigenem Anbau ist ungebrochen – auf dem privaten Grün wird geharkt, gesät und gejätet, was das Zeug hält. Doch warum sich auf Händen und Knien durch Beete und Sträucher kämpfen, wenn es doch eine Lösung gibt, die nicht nur durch ihr großes Komfortplus, sondern vor allem durch ihre Effizienz überzeugt?

Balkon, Terrasse, Garten: Hochbeet Ursula ist in verschiedenen Größen und Dekoren erhältlich und passt sich somit immer den Gegebenheiten vor Ort an. (Foto: epr/Buttazoni GmbH)

„Rückenschmerzen ade, Ernte hallo“ heißt es mit den Hochbeeten des österreichischen Herstellers Buttazoni. Neben einer gut abgestimmten Schichtbefüllung aus Gartenerde, Kompost, umgedrehtem Rasenboden und Zweigen entscheidet auch das Material des Hochbeetes über das gesunde Wachstum der Pflanzen. Damit Wetterkapriolen künftig nicht mehr gefürchtet werden müssen und wir möglichst lange Freude an unserer persönlichen Gemüseaufzuchtstation haben, greift Buttazoni bei seinem Hochbeet Ursula auf langlebige Werkstoffe zurück. Die Vorteile gegenüber Hochbeeten aus Holz liegen klar auf der Hand, punkten Varianten mit isolierten Stahlpaneelen oder korrosionssicherem Stahl doch durch ihre flexible Einsatzfähigkeit, den natürlichen Schädlingsschutz, ihre hohe Witterungsresistenz und ihre wärmeisolierenden Eigenschaften. Insbesondere letztere stellen einen wichtigen Faktor dar, denn durch die natürlichen Verrottungs- und Zersetzungsprozesse der einzelnen Schichten entwickeln sich nährstoffreicher Kompost und vor allem Wärme, die den zarten Setzlingen zugutekommt und sie auch bei Minusgraden munter sprießen lässt.

Übrigens: Wird in den kalten Monaten auf eine zusätzliche Abdeckung gesetzt, verwandelt sich das Hochbeet in ein Frühbeet – und eignet sich damit bestens für den ganzjährigen Einsatz. Dabei versprechen miteinander verträgliche Mischkulturen, die ihren Nährstoffbedarf gegenseitig positiv beeinflussen, wahre Rekord-Ernten mit Wohlschmeckgarantie. Hochbeet Ursula ist in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Dekoren erhältlich, sodass es sich auch optisch homogen in das vorhandene Ambiente auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten eingliedert. Clevere Extras wie etwa ein Gurkenrankgitter oder eine integrierte Bewässerung sind auf Wunsch ebenfalls verfügbar, entweder direkt oder auch zum nachträglichen Einbau. Mehr Informationen und einen Konfigurator für das persönliche Traum-Hochbeet finden Gartenfreunde unter www.hochbeet.com.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Bauen-Wohnen-Aktuell.de an. Sie schreibt als Journalistin über Hausbau, Inneneinrichtung, Energiesparen, Gartengestaltung, Pflanzen und Haustiere, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@bauen-wohnen-aktuell.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere