Mittwoch , 29. September 2021
Newsticker

Abschalten im Urlaub

Der Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern hilft beim Gerätecheck vor dem Reiseantritt.

 

Die Fenster geschlossen, die Pflanzen gegossen, Nachbarn informiert und die Haustiere versorgt – doch die wenigsten Urlauber denken vor der Abreise an die stummen Helfer im Haushalt. Wer ein paar Minuten investiert, seine Elektrogeräte in den Sommerschlaf zu schicken, kann Geld sparen und entspannt die Reise antreten. Der Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern gibt Tipps zum effizienten Abschalten im Urlaub.

 

Vor allem die täglichen Helfer wie Kaffeevollautomat, Lampen mit separatem Netzteil, Fernseher, Computer und Waschmaschine brauchen auch im Stand-by-Betrieb Strom. Wer hier sparen und ganz beruhigt sein will, steckt die Geräte lieber aus. Die meisten modernen Apparate aus dem Multimedia- und PC-Segment sind gegen Programmierungsverluste durch die Trennung vom Stromnetz geschützt. Telefon und Anrufbeantworter dürfen am Netz bleiben. Hier bewahrt ein Überspannungsschutz die empfindlichen Geräte vor Funktionsverlusten durch Blitzeinschlag.

 

Kühlen

 

Viele Verbraucher nutzen die Urlaubstage, um dem Kühlschrank eine Pause zu gönnen. Der Kühlschrank gehört zu den Geräten mit dem größten Energiehunger im Haushalt und läuft während der Reisezeit im Grunde ohne Bedarf. Vor dem Ausstecken muss er jedoch vollständig entleert und abgetaut werden, sodass keine Flüssigkeit austreten kann. Um Schimmel und Geruchsbildung zu vermeiden, muss die Kühlschranktür dann geöffnet bleiben.

 

Erhitzen

 

Auch die passiven Helfer, wie zum Beispiel der Boiler im Bad erhitzen mitunter regelmäßig Wasser, ohne dass dieses benötigt wird. Daher lohnt sich vor allem bei längerer Abwesenheit das Ausschalten. Das darin enthaltene Wasser sollte aber vor dem nächsten Gebrauch aus hygienischen Gründen zunächst erhitzt werden.

 

Beleuchten

 

Für Eigenheimbesitzer, die noch keine Energiesparlampen einsetzen, lohnt sich der Umstieg auf LED-Lampen im Außenbereich. So bleiben Haus und Garten hell, ohne viel Strom zu verbrauchen. Bewegungsmelder schrecken zudem Einbrecher ab.

Weitere Tipps zum Energiesparen finden Sie auf der Homepage des Initiativkreises Stadtwerke Nordbayern unter www.initiativkreis-stadtwerke.de.

 

Quellennachweis: Julia Lindner, Fröhlich PR GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.