Mittwoch , 11. Dezember 2019
Newsticker
Home / Wohnen / Bad / Anschaffung eines Spiegelschranks: Das muss beachtet werden

Anschaffung eines Spiegelschranks: Das muss beachtet werden

Wer im Bad viel Stauraum benötigt, der sollte jeden verfügbaren Platz so gut wie möglich nutzen. Eine Möglichkeit: Einen Spiegelschrank über dem Waschbecken aufhängen. Durch dieses praktische Möbelstück wird der verfügbare Raum im Bad erweitert und der integrierte Spiegel sorgt zusammen mit dem Korpus für einen doppelten Nutzen. Damit der neue Schrank alle wichtigen Funktionen erfüllt und zudem das Badezimmer aufwertet, sollten Käufer allerdings einen großen Wert auf viele kleine Details legen.

Ein Spiegelschrank nach Maß: Badmöbel für Anspruchsvolle

Möbel nach Maß werden hierzulande immer beliebter. Kein Wunder, denn diese Stücke sind genau auf die Bedürfnisse der neuen Besitzer abgestimmt. Das erlaubt eine effiziente Nutzung und bringt auch im Hinblick auf die Optik einige Vorteile mit sich. Passt der neue Spiegelschrank optimal an seinen Platz, kann sogar eine vorhandene Dachschräge optimal ausgenutzt werden.

Bei einem Spiegelschrank nach Maß geht es jedoch noch um viel mehr als den äußeren Schein. Interessenten sollten darauf achten, dass der Schrank zwar hinsichtlich der Maße und des verwendeten Materials individuell bestellbar ist, aber auch individuelle Features mitbringt. Wer dieses Produkt an seine persönlichen Ansprüche anpassen lässt, der profitiert im Alltag von praktischen Funktionen.

Frei konfigurierbare Spiegelschränke werden vor allem von einzelnen Herstellern so hergestellt, dass diese lange Freude bereiten. Dank einer passgenauen Verarbeitung und der Verwendung hochwertiger Materialien handelt es sich bei einem solchen Spiegelschrank um eine lohnenswerte Investition.

© spiegel21.de

Diese Extras machen den Spiegelschrank zu einem echten Zugewinn

Wer sich einen neuen Schrank für das Bad zulegen möchte, der sollte einen großen Wert auf eine gut funktionierende Beleuchtung legen. Es ist durchaus nützlich, wenn man sich am frühen Morgen oder am Abend in Ruhe bei gutem Licht schminken, waschen oder betrachten kann. Neben der Beleuchtung spielen die Griffe die vielleicht größte Rolle, um einen sehr hohen Komfort zu gewährleisten. Die Griffe müssen zum einen eine passende Größe aufweisen und sollten zum anderen gut in der Hand liegen. Oftmals greifen Haushaltsmitglieder mit fettigen oder feuchten Händen an die Griffe – hier sollte ein wenig mehr Halt gegeben sein.

Auch die Aufteilung im Inneren des neuen Schrankes ist ausschlaggebend. Gerade im Bereich des Bades werden Utensilien in verschiedenen Größen verstaut. Während die einen Gefäße eher bauchig sind, bringen die anderen eine längliche Form mit. Lassen sich die einzelnen Fächer und Regalböden entsprechend anpassen, ist das praktisch. So kann zum Beispiel im oberen Bereich die große Shampoo-Flasche aufbewahrt werden, während eine Etage tiefer Wattestäbchen und Co. genügend Platz finden.

Die richtige Größe für das eigene Bad finden

Vor allem die Größe des Spiegelschranks entscheidet darüber, wie praktikabel das neue Möbelstück im Alltag wirklich ist. Hierbei kommt es natürlich in erster Linie auf den verfügbaren Platz an. Gerade in Dachwohnungen haben Bewohner häufig das Problem, dass die schräg eingezogenen Wände viel Platz verschwenden. An dieser Stelle ist ein Spiegelschrank nach Maß eine tolle Möglichkeit, um den Raum dennoch optimal zu nutzen. Das entsprechende Modell sollte in einer solchen Räumlichkeit eher in die Tiefe statt in die Breite oder in die Höhe gehen. Die genauen Maße hängen unter anderem davon an, wie tief das Waschbecken und eine eventuell vorhandene Ablage ist. Natürlich muss der Schrank noch problemlos geschlossen und geöffnet werden können. Wer in einem Altbau wohnt, der sollte insbesondere auf ein Modell zurückgreifen, welches eher hoch als breit ist.

Natürlich kann ein sehr großer Spiegelschrank auch dazu genutzt werden, um über die Breite des Waschbeckens hinauszugehen. Das ergibt Sinn, wenn die betreffende Wand nicht etwa für andere hängende Utensilien wie Handtuchhalter oder ähnliches benutzt wird. Letztlich kommt es aber auch darauf an, dass die Abmessungen des Spiegelschrankes gut mit denen des Waschbeckens und anderen Objekten im Bad harmonieren. Ein harmonisches Gesamtbild entsteht zum Beispiel dann, wenn der Schrank genau mittig über dem Waschbecken ausgerichtet wird und nur wenige handbreit darüber hängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen