Donnerstag , 14. November 2019
Newsticker
Home / Aktuell / Mit einer Mietkautionsbürgschaft Kosten beim Umzug sparen

Mit einer Mietkautionsbürgschaft Kosten beim Umzug sparen

(akz-o) Die Nachfrage nach Wohnraum ist seit Jahren ungebrochen. Rund 55 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Die Preise steigen unaufhörlich. Die Bundesregierung reagierte in 2015 mit der Mietpreisbremse. Die Regelung hat bislang jedoch kaum Wirkung gezeigt. Möchte man eine neue Wohnung beziehen, sind zudem die Kosten des Umzugs und für Renovierungen zu berücksichtigen. Und passen nicht alle alten Möbel in die neuen Räume, müssen neue gekauft werden. Darüber hinaus fehlt in vielen Wohnungen die Küche – hierfür sind dann einige tausend Euro fällig. Kurzum: Ein Umzug ist meist sehr kostspielig.

Ein Umzug ist meist sehr kostspielig. Mit einer Mietkautionsbürgschaft bleibt noch Geld für Wünsche übrig.
Foto: pixabay.com/SWK Bank/akz-o

Mieter-Ärgernis: die Mietkaution

Zu allem „Überfluss“ verlangt der Vermieter dann auch noch eine Mietkaution als Sicherungsleistung. Üblich sind drei Monatsmieten. Das heißt, hier kommen noch zusätzlich einige tausend Euro zusammen, vor allem im Bereich der Ballungsräume, in denen Mieten von 15 Euro pro Quadratmeter oder mehr üblich sind. Geld, das man in dieser Situation sicherlich besser verwenden könnte oder gar nicht mehr hat. Die Frage lautet nun: was tun?

Mietkautionsbürgschaft schont Liquidität und spart Geld

Eine Antwort liefert die SWK Bank. Die Kreditspezialistin gilt als Deutschlands Vorreiter bei der Digitalisierung und der direkten Kreditvergabe an private Kunden. Als einzige bietet sie Mietern eine Mietkautionsbürgschaft an. „Mit dieser echten Bankbürgschaft reagieren wir auf den Bedarf, den es deutschlandweit gibt“, erklärt Ulf Meyer, Geschäftsführer der SWK Bank. „Mieter können so ganz einfach ihre Liquidität für Investitionen in ihre Wohnung erhalten.“ Für diese Mietkautionsbürgschaft wird eine Gebühr von 3,9 Prozent auf die Bürgschaftssumme erhoben. Sie ist damit deutlich günstiger als ein Ratenkredit, den viele nutzen, um die Mietkaution aufbringen zu können

Beliebt bei Vermietern

Andere Anbieter am Finanzmarkt bieten lediglich Mietkautionsversicherungen an. Diese genießen allerdings deutlich weniger Akzeptanz beim Vermieter da er im Fall der Fälle nicht sofort Zugriff auf die Mietkaution hat. Die Mietkautionsbürgschaft erspart ihm hingegen Zeit und Ärger und sichert seine Ansprüche genauso wie eine Barkaution. Wichtige Argumente für den Mieter, denn dieser möchte ja, dass sein Vermieter diese Bankbürgschaft akzeptiert.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Bauen-Wohnen-Aktuell.de an. Sie schreibt als Journalistin über Hausbau, Inneneinrichtung, Energiesparen, Gartengestaltung, Pflanzen und Haustiere, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@bauen-wohnen-aktuell.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen