Dienstag , 6. Dezember 2022
Newsticker

Neues Treppengeländer für das eigene Zuhause – worauf sollte man achten? 

Treppen in Häusern sind komplexere Gebilde, als es vielleicht zunächst den Anschein hat. Das gleiche gilt auch für Treppengeländer. Einerseits sorgt es für Sicherheit, andererseits ist das Geländer ein Element von großer optischer Bedeutung, welches das Erscheinungsbild eines gesamten Wohnbereichs verändern kann. Bei der Renovierung oder Neuanfertigung gilt es also einiges zu beachten.

Funktionen von Treppengeländern

Es ist schier unglaublich, wie ein Geländer nicht nur die Wirkung einer Treppe, sondern den Look eines kompletten Hauses verändern kann. Wir haben es also mit einem Element zu tun, das zunächst zweitrangig erscheint, aber einen großen Teil der Ästhetik einer Wohnumgebung bestimmen kann. Ein Treppengeländer aus Stahl beispielsweise kann Räumlichkeiten einen äußerst modernen, aber auch klassischen Touch verleihen.

Aber natürlich muss ein Geländer auch zweckmäßig sein. Nicht umsonst ist seine Ausgestaltung zumindest in Deutschland durch strenge Vorschriften geregelt. Es ist der Teil einer Treppe, an dem sich die Menschen beim Hinauf- und Hinuntergehen festhalten. Ein Treppengeländer muss daher jederzeit Stabilität und eine durchgehende Führung entlang der Treppe bieten.

Bild von Joe von Pixabay

Gesetzliche Vorschriften für Treppengeländer

In Deutschland wird in der DIN-Norm 18065 geregelt, welche Bedingungen ein sicher angebrachtes Geländer an Treppenläufen erfüllen muss. Als Treppenlauf gilt die ununterbrochene Folge von mindestens drei Treppenstufen zwischen zwei Ebenen.

Sofern sie an mehr als ein Meter tiefer liegende Ebenen grenzen, müssen die freien Seiten von Treppenläufen als Absturzsicherung mit Geländern versehen werden. Treppen müssen mindestens einen Handlauf aufweisen. Die Mindestanforderungen an die Höhe von  Treppengeländer hängt von der möglichen Absturzhöhe ab. Treppengeländer müssen demnach mindestens 90 cm bis 110 cm hoch sein.

Beliebte Designs und Materialien

Treppengeländer erfüllen mehr als nur funktionale Zwecke. Als Sicherheitsmerkmal verleihen sie der Treppe auch eine optische Präsenz und können das Ensemble zu einem wahren Kunstwerk machen. Idealerweise sind Treppe und Geländer also aufeinander abgestimmt.

Dementsprechend haben sich im Laufe der Zeit bestimmte Materialien als besonders geeignet zur Herstellung von Treppengeländern herausgestellt. Die Klassiker sind Glas, Holz und Stahl. Aber auch Beton, Polyvinylchlorid (PVC) und Aluminium sind inzwischen gängige und beliebte Materialien, um hochwertige Treppengeländer zu fertigen. Geländer aus Messing, Chrom und Kupfer sind ebenfalls erhältlich.

Fünf Typen von Treppengeländern sind derzeit besonders angesagt: Holzoberflächen, Metalldetails, sichtbare Metalloberflächen, Lichtelemente und Statement-Geländer. Alle diese Design-Trends wirken gleichermaßen modern und ästhetisch. Sie ermöglichen es aber auch, dass das so gestaltete Treppengeländer seine funktionalen Zwecke erfüllen kann. In Sachen Farbgebung sollte man sich auch 2022 an den gängigen Gestaltungsrichtlinien orientieren

Weitere Tipps für das neue Geländer

Eine der kostengünstigsten Möglichkeiten, ältere Treppen und Treppengeländer zu erneuern, ist eine neue Lackierung. Es ist erstaunlich, wie einfach eine Treppe komplett umgestaltet werden kann, indem Stufen und Verkleidung ein neuer Anstrich verpasst wird. Dabei sollte man natürlich nicht vergessen, auch das Geländer aufzufrischen, indem Sie die Balustraden streichen und den Handlauf neu lackieren.

Apropos Kosten: Egal in welcher Preisregion sich das neue Geländer bewegt, welche Form die Treppe hat oder auf welches Material die Wahl schlussendlich fiel – Sie sollten Sicherheit immer den Vorrang vor Ästhetik oder finanziellen Überlegungen geben.

Ein Handlauf oder ein Treppengeländer erfüllt zwei wesentliche Funktionen: einerseits die Verhinderung von Stürzen, andererseits aber die Unterstützung von Kleinkindern oder älteren Personen mit eingeschränkter Mobilität. Dieser Umstand muss berücksichtigt werden, um den täglichen Gebrauch so sicher wie möglich zu machen.

Fazit: Das neue Treppengeländer

Die Wahl des richtigen Treppengeländers ist eine Investition in die Gesundheit unserer Lieben. Schließlich übt es enorm wichtige Sicherheitsfunktionen aus. Darüber hinaus bestimmt es aber auch in einem nicht unerheblichen Maße, wie wohnlich ein Raum erscheint. Daher sollte man sich vor dem Einbau eines neuen Geländers gut überlegen, welche Designs oder Materialien infrage kommen. Sicherheitsaspekte dürfen aber nie zu kurz kommen.

MT: Neues Treppengeländer einbauen ✅ Worauf sollte man achten?
MD: Sie sorgen für Sicherheit, können aber auch die Wirkung des gesamten Wohnbereichs verändern – das ist bei neuen Treppengeländern wichtig.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Bauen-Wohnen-Aktuell.de an. Sie schreibt als Journalistin über Hausbau, Inneneinrichtung, Energiesparen, Gartengestaltung, Pflanzen und Haustiere, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.